Steigerung von Kapazität und Produktivität

etikett.de erweitert Digitaldruck mit HP Indigo 6800

etikett.de erweitert seinen Maschinenpark um eine zusätzliche Digitaldruckmaschine – eine HP Indigo 6800. Ziel der Investition ist eine Erhöhung der Druckkapazität, Produktivität und eine weitere Automatisierung.

Laut James Nilles, Geschäftsführer und Gründer von etikett.de möchte man weiterhin kurze Lieferzeiten garantieren und Expressproduktionen ermöglichen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Produktion weiter zu automatisieren. Die HP Indigo 6800 produziert bis zu 40 Meter pro Minute im Siebenfarbendruck mit automatisiertem Farbmanagement und hoher Auflösung. Neben einer hohen Qualität überzeugte die Geschäftsführung auch die Ökobilanz der digitalen Druckfarben. Sie können recycelt werden und erfüllen die hohen Anforderungen des Nordic Swan Ecolabellings. Etikett.de arbeitet bereits seit der Firmengründung 2011 mit HP zusammen. Firmengründer Michael Wey: „Spezialisiert auf im Digitaldruck produzierte Rollenetiketten boten die Druckmaschinen von HP über die Jahre immer die passende Lösung für uns.“

etikett.de – das Unternehmen

Im Januar 2011 starten die Gründer James Nilles und Michael Wey die moderne Etikettendruckerei mit dem Anspruch, durch Qualität und Professionalität deutscher Online-Marktführer für die Etikettenproduktion zu werden. Zur technischen Umsetzung steht ein hochmoderner Maschinenpark sowie das mittlerweile 30-köpfige Team der hauseigenen Druckerei zur Verfügung. Auch intern legt das junge Team großen Wert darauf, die Prozesse nach ökologischen Gesichtspunkten zu optimieren. Als Onlinedruckerei setzt man auf papierlose Kommunikation, schlanke Arbeitsabläufe und den Einsatz neuester Technik zur Reduzierung von Abfällen. Etikett.de ist seit 2014 Teil des kanadischen Druckkonzerns CCL Industries.