FINAT Label Competition 2016

FINAT zeichnet beste Etikettendrucker und -produkte aus

In seiner jährlichen Schau der Etikettenindustrie zeigt der „FINAT Label Competition“-Wettbewerb in diesem Jahr eine beeindruckende Vielfalt unter den Gewinnerbeiträgen. Der Etikettenwettbewerb umfasst alle heute verfügbaren Etiketten- und Bildverarbeitungstechnologien und nimmt Beiträge aus der ganzen Welt entgegen.

Die Jury aus Experten unter Leitung von Tony White von AWA Consulting hat 255 Wettbewerbseinsendungen aus 18 Ländern bewertet und 81 Preise vergeben. Dazu zählen auch die Auszeichnungen als „Best in Show“ sowie ein spezieller Jury-Preis. Die Preise wurden in fünf Gruppen für Marketing und Endanwendungen, Druckverfahren, nicht klebende Anwendungen, Innovation und digitale Bildverarbeitung mit den entsprechenden Kategorien unterteilt.

„Best in Show“: Marzek Etiketten + Packaging erhielt für ein Etikett auf einer Packung backfertiger Kaisersemmeln die Auszeichnung als „Best in Show“ sowie den ersten Platz in der Gruppe Marketing/Endanwendungen. Das Etikett wurde im Offsetdruck in sechs Farben plus Silber sowie mit einer Siebdruck-Lackschicht produziert.

Druckverfahren-Gruppe: Bei den Druckverfahren hat die türkische Druckerei Çiftsan Etiket Ambalaj mit einem Etikett für die revitalisierende Tagescreme Hugva gewonnen. Das Vierfarb-Etikett plus Folie hat auch in der Kategorie für Rotationsbuchdruck den ersten Platz belegt.

Digitale Bildverarbeitung: Label’Or, Belgien, ging in dieser Gruppe als Sieger hervor. Das Etikett dieser Druckerei auf einer Packung Hamreepjes Schinkenscheiben hat nicht nur den Gruppenpreis sondern auch die Auszeichnung in der Kategorie Trockentoner erhalten.

Nicht klebende Etiketten: Die Gruppe der nicht klebenden Anwendungen umfasst Shrink- und Stretch-Sleeves, Tubenlaminate und andere aktuelle Optionen. Hier konnte sich Çiftsan Etiket Ambalaj erneut den Gruppenpreis sowie den Preis für Etiketten und Anhänge-Etiketten in dieser Kategorie sichern. Ihr Tubenetikett für die Farmasi Energising Hand & Body Cream wurde mit Hilfe des HP-Digitaldrucks und einem Siebdrucklack produziert.

Preis für Innovation: In jedem Jahr würdigte die Jury besondere innovative Leistungen der Branche. Dieses Mal ging der Innovation Award an die Schreiner Group, Deutschland. Mit „((rfid))-DistaFerr Mini (UHF)“ hat Schreiner LogiData ein komplexes, extrem kleines und leistungsstarkes RFID-Label für Metallhintergründe entwickelt. Sein „spezieller Aufbau“, merkte die Jury beeindruckt an, „umfasst eine Folienschicht sowie eine Schaumschutzschicht und wird in einer leporellogefalteten Konfiguration produziert.“

Sonderpreis der Jury: Ein Sonderpreis der Jury ging ebenfalls an Çiftsan Etiket Ambalaj. In diesem Fall prämierte sie den äußerst anspruchsvollen Siebdruck auf dem Etikett für das Marièn Argan Hair Shampoo, das auch in der Gruppe Marketing/Endanwendungen in der Kategorie Kosmetika den ersten Platz belegte.

Weitere Informationen zu den Gewinnern des FINAT Label Competition von 2016 unter www.finat.com