Präsentiert von Etiketten-Labels

Special Digital Printing today 2-2017

Lesen Sie die zweite „Digital Printing today“-Special-Ausgabe 2017 mit u.a. folgenden Beiträgen: „Der digitale UV-Inkjetdruck – eine wirtschaftliche Alternative?“ und „Trend Direktdruck – Einbußen für die Etikettenbranche?“

1) Nilpeter Panorama überarbeitet – eine komplette Linie mit Digitaldruckeinheit

Nachdem Nilpeter die erste Version der Hybrid-Linie Panorama auf der Labelexpo 2015 präsentierte hatte, nahm das Unternehmen inzwischen diverse Erneuerungen vor und ließ Neuentwicklungen einfließen. Dazu gehört eine komplette Neugestaltung der Konvertierung, der Flexo-Druckeinheiten sowie ein Update der Software. Die digitalen Hybridkonfigurationen decken ein vielfältiges Spektrum an Kundenanforderungen ab – von einer Stand-Alone Lösung bis hin zu einer „Allround-Panorama-Hybridmaschine“, ergänzt durch diverse Module.

 

2) Der digitale UV-Inkjetdruck – eine wirtschaftliche Alternative?

Sich wandelnde Marktanforderungen bedeuten Veränderungen für die Produktionsplanung und Möglichkeiten für neue Technologien. Doch welche ist die richtige und wie kann ihr Potenzial voll ausgeschöpft werden? Der Inkjet-Spezialist Domino hat hierzu eine Analyse erstellt. Darin wird die aktuelle Situation des Etikettenmarkts bewertet, ein Überblick über die zur Verfügung stehenden Technologien geboten und – unter Verwendung von Quellen aus der Branche – ein datenbasierter Ansatz geliefert, mit dem jeder Weiterverarbeitungsbetrieb die beste Technologie für die durchzuführende Arbeit wählen kann.

 

3) Direkter Digitaldruck – Bedrohung oder Chance für die Etikettenindustrie?

In der Market Session des FINAT European Label Forum 2017 in Berlin gab Corey Reardon von AWA Alexander Watson Associates (NL) eine Übersicht über den aktuellen Stand des direkten Digitaldrucks auf Verpackungsbehälter. Seine Präsentation basierte auf einem vor kurzem aktualisierten Forschungsbericht und hatte den Fokus auf dem Erkennen der wichtigsten Wachstumstreiber des direkten digitalen Inkjetdrucks auf Behälter. Darin enthalten war auch eine Einschätzung, wo der direkte Digitaldruck konventionelle Anwendungen der Oberflächendekoration eines Behälters am ehesten ersetzen könnte.

 

4) Trend Direktdruck – Einbußen für die Etikettenbranche?

Industrieller Druck ist im Alltag allgegenwärtig. Im aktuellen Interview erklärt Zsolt Rozsnyai, verantwortlicher Produktmanager für Digitaldruck bei der Krones AG, welche Pläne das Unternehmen im digitalen Direktdruck auf Glas, Kunststoffe und Metalle verfolgt, welche Märkte dabei im Fokus stehen und welche technologischen Herausforderungen zu meistern sind.

Erfahren Sie mehr im Special “Digital Printing today 2-2017 – ab sofort in unserem Shop für nur 4,99 Euro erhältlich!