Bobst übernimmt Anteile von Gidue

Die Unternehmensgruppe Bobst übernimmt 65% des Druckmaschinenherstellers Nuova Gidue. Der Vertrag beinhaltet eine Klausel, die es Bobst ermöglicht auch die restlichen Anteile der Firma zu übernehmen. Der bisherige Inhaber Federico d‘Annunzio wird dem Maschinenbauunternehmen als CEO und Teilhaber erhalten bleiben.

Mit der Übernahme der Firmenanteile will Bobst sein Portfolio auf den Etikettendruck ausweiten. Darüber hinaus sollen die Entwicklungen von Nuova Gidue zur Verbesserung des Drucks von kleinen Verpackungsauflagen genutzt werden. Erik Bothorel, Leiter des Geschäftsbereich „Rollenanwendungen“, kommentiert: „Die Technologien und Systemlösungen von Gidue für den Flexo- und Offsetdruck lassen sich einfach in unsere Produkte integrieren. Zudem ergänzen die Etiketten- und Verpackungsdruckmaschinen des Herstellers hervorragend unser bestehendes Portfolio.“

Federico d‘Annunzio ergänzt: „Wir von Nuova Gidue sind stolz ein Teil der Bobst-Gruppe zu sein und unsere Technologien und Expertise aus dem Etikettendruckbereich mit einbringen zu können. Gleichzeitig werden unsere Kunden und Partner von der Vereinbarung mit Bobst profitieren.“

Nuova Gidue wurde 2014 der „Global Label Award” in der Kategorie „Innovation“ verliehen. Im Mai 2015 erhielt das Unternehmen den „Flexographic Technical Association Award“ in der gleichen Kategorie.