Kostenfreier Download

Intelligente Label-Lösungen für eine zunehmend vernetzte Verbraucherwelt

Der Einsatz von Funketiketten (Transpondern), die mittels Radiofrequenzerkennung (RFID) gelesen werden, verändert auf rapide Weise die Produktverfolgung der Industrie. Zunächst erhöht RFID die Transparenz von Beständen und führt zu etwa 20% weniger Ausschuss. Darüber hinaus bietet die Technik eine Bestandsgenauigkeit von 65-95%. Dies kann sich enorm auf das Geschäftsergebnis eines Unternehmens auswirken.

Die Investition in RFID-Technik macht Sinn: Abgesehen vom verbesserten Bestandsmanagement und außergewöhnlichen Effizienz­steigerungen amortisiert sie sich üblicherweise in weniger als einem Jahr. Der Durchschnitt sind sechs Monate. Kein Wunder, dass das In­stitut der Elektro- und Elektronik­ingenieure (IEEE) davon ausgeht, dass bis 2020 mehr als 50 Milliar­den Gegenstände im sogenannten „Internet der Dinge“ (englisch kurz IoT) vernetzt sein werden. Bei vie­len dieser Gegenstände wird dies mittels RFID erfolgen.

Intelligente Label-Lösungen

Das IoT hat die Art und Weise, wie Menschen leben, arbeiten, reisen, spielen und mit zahllosen Produk­ten und Dienstleistungen interagie­ren, in relativ kurzer Zeit verändert. Das bietet Etikettenverarbeitern und Markeneignern eine ausge­zeichnete Gelegenheit, vom Wachs­tumspotenzial in dieser zuneh­mend vernetzten Verbraucherland­schaft zu profitieren.

Als Innovator an vorderster Front des IoT und der Smart Label Revolution hat Avery Dennison eine Reihe intelligenter Etikettierlö­sungen eingeführt. Diese Produkte sind gezielt darauf ausgerichtet, Etikettenverarbeiter und Marken­eigner darin zu unterstützen, das Wachstum ihres Geschäfts durch Produkte und Gegenstände mit un­verwechselbarer digitaler Identität zu steigern.

Sie möchten weiterlesen? In unserem Shop können Sie sich den Artikel kostenfrei herunterladen.