Walzen-Aufbewahrungs- und Transport Version 2

Lappe stellt weiteres Quicktrans-System vor

Kurz nachdem die Herrmann Lappe Hamburg e. K. im Oktober 2015 mit Quicktrans einen flexiblen Aufbewahrungs- und Transportwagen für Druckwalzen, Magnetzylinder, Rasterwalzen u.a. vorgestellt hatte, präsentierte das Unternehmen nun eine weitere Variante für schmalere Walzen, beispielsweise im Etikettenbereich.Der neue Quicktrans dient der Aufbewahrung und dem Transport von bis zu 32 schmaleren Walzen – Erreicht wird dies durch ein optionales zusätzliches Mittelstück. Mit den Ausmaßen (H x B x T) von 1784 (inkl. Räder) x 994 x 794 mm ist er kompakt gebaut und bietet ein Fahrgestell von zwei Bock- und zwei Lenkrollen mit Feststellern. Die Besonderheit des Quicktrans liegt in der hohen Flexibilität. So lässt er sich individuell sowohl hinsichtlich der Breite als auch dem Durchmesser der Walzen anpassen – und dies sowohl an der Vorder- als auch der Rückseite des Wagens.

Die maximale Belastbarkeit beträgt bei gleichmäßiger Lastverteilung 400 kg. In der Standardausstattung ist der Quicktrans mit acht Paar höhenverstellbaren Auflagewinkeln (20 mm Raster, je vier auf einer Seite) erhältlich. Die mit einer Multiplexplatte aus Birke versehenen Auflagewinkel verhindern einen direkten Kontakt zwischen Walzenzapfen und Blech und vermeiden somit Schäden an den Walzen. Zudem ist laut Lappe eine einfach Selbstmontage der Auflagewinkel mittels Verschraubungen möglich. Für das einfache Handling sorgen auf einer Seite des Wagens zwei Kunststoffhandgriffe. Gefertigt wurde der Quicktrans zudem nach DIN EN ISO 9001 und entspricht damit den geltenden Vorschriften.

Als Zubehör-Optionen sind ein Abrollhalter für Putztücher, ein Abfalleimer, ein Dosenhalter und weitere Auflagewinkel erhältlich. Weitere Informationen unter www.quicktrans-deutschland.de