drupa-Vorschau

Focus Label Machinery zeigt modernste Technik für die Etikettenproduktion

Focus Label Machinery zeigt zur drupa die neuesten Maschinenmodelle zur Herstellung von Etiketten, flexibler Verpackung und Faltschachteln in kleinen und mittleren Auflagen. Digitaldruck und Servoantrieb stehen im Vordergrund.

Die Digitaldruckmaschine dFlex ist mit der Vollfarb-Inkjet-Technik von Konica Minolta ausgestattet. Basis ist die servogesteuerte Reflex S mit in-line-Flexodruckwerk, Stanze, Längsschneider und Aufwicklung. Gezeigt wird der Druck von variablen Bildern in höchster Qualität, die im gleichen Arbeitsgang im perfekten Passer mit Flexo eingedruckt, zu Etiketten gestanzt und auf Rolle aufgewickelt werden, mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Metern pro Minute.

Umfangreiche Möglichkeiten zum Konfektionieren von Digitaldrucken bietet die Reflex S Servo Finishing-Maschine. Focus wird die Registergenauigkeit bei Geschwindigkeiten auch von über 100 m /min. demonstrieren. Die Rotationsmaschine verfügt über ein Flexowerk zum Drucken, Beschichten oder Kaltfolienapplikation, kann laminieren und lackieren, längsschneiden und stanzen sowie auf Rolle oder Bogen ausgeben.

Mit der eFlex zeigt Focus eine neue moderne Flexodruckmaschine kombiniert mit Digitaldruck. Das doppelte Servosystem erlaubt das Einrichten des konventionellen Drucks auf Knopfdruck mit minimaler Makulatur und kann mit einem digitalen Modul zum Eindrucken variabler Daten, Texten oder Bildern kombiniert werden. Touchbildschirme mit digitaler Eingabe zur Maschinenbedienung sowie Speichermöglichkeiten für Wiederholungsaufträge zeichnen diese Maschine aus.

Die Messemaschine ist eine Sechsfarben UV in Bahnbreite 330 mm. Drop-in-Druckzylinder und Schnellwechselkassetten, auf Wunsch mit Kammerrakel, reduzieren die Rüstzeit, ein effizientes Trockensystem erlaubt hohe Produktionsgeschwindigkeiten. Trotz des kompakten Designs mit kurzem Bahnlauf ist die Maschine für den Bediener gut zugänglich und hat Platz für eine große Auswahl an Zusatzausstattung, wie z.B. IR-Tocknung oder UV-Trocknung mit Kühlwalzen, Delam/Relam, Kaltfolienapplikation, Siebdruck, Wendekreuz, Bogenauslageband u.a.

Die neueste Generation der kompakten Proflex kommt im neuen Design mit offenen Druckwerken. Die Proflex SE ist eine servogesteuerte modulare Flexodruckmaschine in Bahnbreite 250 mm oder 330 mm.

Die offenen Druckwerke erlauben einen schnellen Wechsel der Druckzylinder und Farbkästen. Die Produktivität kann mit zusätzlichen auswechselbaren Kassetten, die außerhalb der Maschine vorbereitet werden, deutlich erhöht werden. Die Druckzylinder haben Endringe, damit ist eine materialunabhängige präzise Andruckeinstellung möglich. Für die Proflex werden verschiedene Trocknungen angeboten, UV konventionell oder mit LED, Infrarot oder eine Kombination, auf Wunsch auch mit Kühlwalzen für empfindliche Materialien.

Vertreten wird Focus Label Machinery in Deutschland, Österreich und Schweiz durch Grafische Systeme, Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH, Meerbusch. Informationen: www.grafische-systeme.com