Xaar auf der drupa

Neue Xaar-Druckköpfe für höhere Leistung und Präzision

Xaar, Druckkopf-Anbieter im Bereich der industriellen Inkjet-Technologie, kündigte die Druckkopffamilie Xaar 1003 an. Auf der drupa will der Zulieferer für Druckmaschinenhersteller seine neuesten Innovationen zeigen.

Xaar 1003 soll mit der XaarGuard-Funktion einen höchstmöglichen Schutz der Düsenplatte bieten. Zusammen mit anderen konstruktiven Innovationen werden damit längere, wartungsfreie Produktionsläufe erreicht.

Wie seine Vorgänger Xaar 1002, 1001 etc. verbindet die neue Druckkopffamilie Xaar 1003 das TF-Technology-Tintenumlaufsystem mit der „Hybrid Side-Shooter-Architektur“. Die Tinte im Druckkopf fließt dabei bei sehr hoher Fließgeschwindigkeit direkt über die Rückseite der Düse während der Tropfenabgabe zurück.  Das soll sicherstellen, dass der Druckkopf auch in harten Industrieumgebungen sowie bei horizontalen und vertikalen Spritzmodi zuverlässig arbeitet.  Die Tinte ist in ständigem Umlauf, was Ausfällung und nachfolgende Verstopfung der Düsen beim Spritzen verhindert.

Der Xaar 1003 wird in drei Varianten zur Verfügung stehen. Der Xaar 1003 GS12 (satte Farben oder höhere Geschwindigkeiten) für Keramikanwendungen, Xaar 1003 GS6 (für feine Details) und der Xaar 1003 GS40 (für Spezialeffekte). Die weiteren Varianten für UV-Anwendungen werden ebenfalls später, in der ersten Hälfte dieses Jahres verfügbar sein.

Das neue Flaggschiff der Xaar-Druckköpfe wird von Herstellern in vielen Anwendungen eingesetzt, wie z. B. Etikettendruck, Verpackungsdruck, Glasdruck und in vielen anderen Fertigungsprozessen. Der Xaar 1003 wird auf der drupa 2016 (Halle 6 Stand C05) ausgestellt.