RGF engagiert sich in der Etikettenbranche

RGF-Show-Room für den digitalen Etikettendruck eröffnet

Digitale Etikettendrucklösungen von Epson, OKI und UniNet: Der zentrale Showroom der RGF-Mitglieder in Mülheim an der Ruhr ist eröffnet.

Besucher RGF
Besucher der RGF Open house bei der Begutachtung der Etikettenqualität (Quelle: Michael Claushallmann)

Die RGF-Mitglieder fokussieren bei ihren Aktivitäten und mit dem neuen zentralen Showroom digitale Farbdrucklösungen. Mit den Druck- und Finishingsystemen von Epson, OKI und UniNet werden auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte Lösungen angeboten.

Angefangen von den 4-Zoll-Colorworks-Systemen von Epson, über den 8-Zoll- und 13-Zoll-iColor-Systemen von Uninet optional mit Weiß, Lack oder Neonfarben bis zu Bogenlösungen mit OKI. Zu allen Drucksystemen werden passende Finishinglösungen angeboten.

Logo RGF

So können unterschiedlichste Anwender mit weitreichenden Applikationen bedient werden. Unternehmen mit Inhouse-Produktionen und Dienstleister gehören zu den Zielgruppen. Bei einer kürzlich durchgeführten Open house wurden bereits bei der Registrierung am Eingang erste Druckmuster erstellt. Für die Besucher wurden die Namens-Schilder mit dem kleinsten Drucker im RGF-Portfolio, dem Colorworks C3500, in sehr hoher Qualität erstellt.

RGF Etiketten-Team
Florian von Epson, Bettina, Sugimoto & Sascha von OKI und Mariusz von UniNet mit Thomas vom RGF und Ralf von Marks-3zet und Democenter-Leiter Helmut (Quelle: Michael Claushallmann)

Ansonsten zeigten die Aussteller viele Beispiele aus der Praxis, als Muster auf verschiedenen Papieren und Folien gedruckt, darunter zertifizierte Gefahrgutetiketten, Produktetiketten, farbige Etiketten mit Weiß und sogar mit fluoreszierenden Neonfarben. Demotermine können bei RGF-Mitgliedern vereinbart werden: http://label.rgf.de