Mondi erweitert sein Release Liner Sortiment

Mondi bringt eine Reihe neuer papierbasierter Release Liner auf den Markt, die aus rezyklierten und gewichtsreduzierten Materialien hergestellt werden.

Die neuen Produkte wurden mit FSC[1] oder PEFC-zertifiziertem Papier hergestellt, um eine verantwortungsvolle Beschaffung zu gewährleisten. Da sie zusätzlich leichter sind, stellen sie laut Mondi eine nachhaltige Lösung für Etiketten, Klebebänder, Briefumschläge und industrielle Anwendungen dar.

Anzeige

Logo_Green-Label-Printing klein 200 pixel hochEverLiner labelite ist eine materialreduzierte Option zu Standardpapieren für Etikettenanwendungen, konzipiert mit der gleichen Stärke von 58 g/m² Glassine, aber mit einem niedrigeren Gewicht von nur 47 g/m². Dies bedeutet 20% weniger Rohstoffeinsatz bei vergleichbaren mechanischen Eigenschaften und gleichbleibender Transparenz. Das niedrigere Gewicht ermöglicht außerdem eine verbesserte Transportlogistik. Da dieses Papier aus einem integrierten Produktionsprozess stammt, bei dem Fertigung und Verarbeitung konzernintern erfolgen, führt dies zu einer deutlichen Senkung des gesamten CO2-Fußabdrucks des Liners.

EverLiner M R ist nach eigenen Angaben der erste Release Liner auf dem Markt, der auf einem recycelten Papier basiert. Das maschinenglatte Papier (MG) mit 70% Recyclinganteil senkt den Einsatz von Frischfasern und ist FSC-zertifiziert, sodass eine verantwortungsvolle Beschaffung gewährleistet sein soll. Im Rahmen einer ersten Kooperation mit einem europäischen Etikettenproduzenten konnte Mondi eine erhebliche CO2-Senkung für diesen Kunden erreichen.

Andrea Lackner, R&D Director Release Liner, Mondi: „Unser Ziel ist es, nachhaltige Alternativen zu schaffen, ohne das Silikonsystem ändern zu müssen und so Produkte anzubieten, die effektiv in der Anwendung und darüber hinaus schonend für die Umwelt sind. Durch die Nutzung von recycelten Fasern, Senkung der Menge an eingesetztem Material und Einbezug des gesamten Produktions- und Logistikprozesses konnten wir neue hocheffektive Optionen schaffen, unter denen Kunden je nach Produktanwendung und spezifischen Anforderungen auswählen können. Mit unserem EcoSolutions-Ansatz unterstützen wir unsere Kunden bei der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen und sind bestrebt, Rohstoffnutzung zu optimieren.“

[1] FSC-C108102 und FSC-C134832

Das könnte dich auch interessieren