Rasterwalzenreinigung


Verschmutzte Rasterwalzen müssen nach dem Drucken so schnell wie möglich gereinigt werden. Denn das Zusetzen der Näpfchen von Rasterwalzen mit Schmutzpartikeln und eingetrockneten Farben beeinträchtigt die Druckqualität. Für die Rasterwalzenreinigung stehen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung, die für eine zufriedenstellende Reinigung zwar eine gewisse „Aggressivität“ aufweisen müssen, gleichzeitig aber nicht die Rasterwalze beschädigen dürfen. Jedes Reinigungsverfahren muss in der Lage sein, bis auf den Boden der mikroskopisch kleinen Näpfchen in der Keramikschicht einer Rasterwalze vorzudringen, um dort anhaftende Schmutzpartikel sowie di angetrocknete Farb- und Lackreste zu entfernen. Grundsätzlich wird zwischen vier unterschiedliche Verfahren zur Rasterwalzenreinigung unterschieden:

  • Chemisches Reinigungsverfahren (vielfach alkalische Reinigungssubstanzen)
  • Strahlverfahren (Natriumbikarbonat und Kunststoff-Pellets)
  • Ultraschallreinigung (in Verbindung mit Reinigungsmittel)
  • Laserverfahren (Reinigungsprinzip beruht auf einen sehr kurz fokussierten Laserpuls)

Unternehmen im Bereich Rasterwalzenreinigung: