100% Recycling – Herma-PE-Etikett erhält weitere Auszeichnung

Der österreichische Nachhaltigkeits-Award “Green Packaging Star“ geht 2020 an ein Gemeinschaftsprojekt von Polifilm Extrusion, schaefer-etiketten und Herma-Haftmaterial (Quelle: Herma)
Der österreichische Nachhaltigkeits-Award “Green Packaging Star“ geht 2020 an ein Gemeinschaftsprojekt von Polifilm Extrusion, schaefer-etiketten und Herma-Haftmaterial (Quelle: Herma)

Das laut Herma wahrscheinlich weltweit erste PE-Etikett, dessen PE-Anteil zu 100 Prozent aus Post Consumer Rezyklat besteht und mit einem speziellen Wash-off Haftkleber ausgerüstet ist, erhielt nur einen Monat nach der Auszeichnung mit dem Deutschen Verpackungspreis den „Green Packaging Star“.

Logo Innivatiuons-OffensiveDie gemeinsame Einreichung von schaefer-etiketten, Polifilm Extrusion und Herma-Haftmaterial erhielt die österreichische Auszeichnung, die seit zwölf Jahren vergeben wird, in der Kategorie „Nachhaltige Produktionsprozesse“.

Anzeige

Für die inzwischen vier verschiedenen Kategorien hatte es rund 80 Einreichungen gegeben. Die „physische“ Überreichung der Preise und Ehrung der Sieger wird Corona-bedingt im Rahmen der Fachpack 2021 in Nürnberg stattfinden. Der „Green Packaging Star“ ist eine gemeinsame Initiative der Fachzeitschrift Kompack, von Packforce Austria und Altstoff Recycling Austria (ARA). Letztere ist die treibende Kraft der österreichischen Kreislaufwirtschaft. Vor rund 30 Jahren gegründet, genießt die ARA inzwischen auch international ein hohes Ansehen, zum Beispiel als ein Innovationstreiber im Ressourcenmanagement. Packforce Austria ist das österreichische Verpackungsforum und widmet sich der Förderung der Verpackungswirtschaft des Landes. Seit 2019 betreibt Packforce Austria zudem das Büro der World Packaging Organisation, eine weltweite Organisation nationaler Verpackungsverbände und -institute.

Der Wash-off-Etikettenhaftkleber 62Rpw von Herma, der hier zum Einsatz kommt, sorgt nach eigenen Angaben dafür, dass Etiketten von Verpackungen aus Polyolefinen (PE/PP) bei geeigneten Waschbedingungen rückstandsfrei wieder abgewaschen werden können.

Damit verschwinden Kleber und Druckfarben auf einfache Weise aus dem Wertstoffstrom. Zum Beispiel Shampooflaschen bilden dann das Ausgangsmaterial für sehr reines Granulat. Das kann Polifilm Extrusions zu hochwertigen Folien verarbeiten, die später unter anderem zu Herma-Haftmaterial veredelt werden, das wiederum schaefer-etiketten nutzt, um Etiketten etwa für Shampooflaschen zu produzieren. „Wenn nun auch alle mitspielen im Prozess der Wertstoffverwertung, dann kommen wir dem Ansatz eines optimalen Kreislaufs wieder ein deutliches Stück näher“, so Dr. Ulli Nägele, Entwicklungschef von Herma-Haftmaterial

Das könnte dich auch interessieren