Flint Group – neues Konzentrat für flexible Verpackungen

Quelle: Flint Group
Quelle: Flint Group

Flint Group Packaging Inks bringt ONECode Universal Bases in Europa auf den Markt für ultimative Druckflexibilität und Effizienz bei flexiblen Verpackungen.

Flint Group Packaging Inks gab die Markteinführung einer neuen Konzentrat-Technologie bekannt. Sie soll viele der Effizienz-Herausforderungen lösen, mit denen Verarbeiter von flexiblen Verpackungen heute konfrontiert sind.  Die Universal Bases von Flint Group sind Teil des kürzlich in Europa angekündigten ONECode-Sortiments an lösemittelbasierten Druckfarben und Beschichtungen und können für den Druck von flexiblen Verpackungen mit Oberflächen-, Mittel- und Hochleistungslaminierung, einschließlich Sterilisation, verwendet werden.

Anzeige

Die Universal Bases des Unternehmens bieten Kompatibilität mit einer breiten Palette von Haupt- und Co-Bindemitteln, die in verschiedenen Druckfarbenformulierungen verwendet werden. Darunter sind Nitrocellulose (NC), Polyurethan (PU) und andere wichtige Chemikalien. Sie bieten damit laut Flint eine optimierte Lösung für das Druckfarbenmanagement und ultimative Flexibilität.  Der Vorteil dieser Universal Bases ist die Möglichkeit, ein PU-basiertes System für hochwertige Laminierungen, Beutel und Retorten zu mischen.

Da diese Universal Bases frei von monomeren Weichmachern sind (Molekulargewicht <1.000D), um niedrige Migrationseigenschaften zu gewährleisten, eignen sie sich für den Druck auf einer Vielzahl von Film- und Folienmaterialien.  Darüber hinaus liefert das monopigmentierte Basissystem sehr saubere Farbtöne für eine maximale Farbskala.

Stephen Butler, Product Manager Packaging Inks Europe, dazu: „Dies ist eine bahnbrechende Technologie – ein wirklich universeller und standardisierter Ansatz für die Tintenformulierung. Unsere ONECode Universal Bases ermöglichen es Druckereien, ihre Farbraumprozesse zu vereinfachen, die Prinzipien der schlanken Produktion weiter umzusetzen und kontinuierliche Verbesserungen im gesamten Druckbetrieb zu erzielen. Die Tatsache, dass es nur eine Basistechnologie gibt, die mit mehreren Farbsystemen verwendet werden kann, führt zu einer Verbesserung der Gesamteffizienz der Anlagen sowie zu Kosteneinsparungen durch die Verringerung von Farbbeständen und Prozessabfällen. Und schließlich, und das ist besonders wichtig, erfüllt diese neue Palette von Basen alle heutigen drucktechnischen Anforderungen und die Einhaltung von Vorschriften sowie die zukünftigen Herausforderungen der Verpackungsindustrie.”

Die neuen Basen werden für die Produkte MatrixCode UNV (Monolösemittel EtAC für vereinfachte Lösemittelrückgewinnung bei Tiefdruckverfahren) und HelixCode UNV (Multilösemittel für Flexo- und/oder Tiefdruck) Flexible Packaging angeboten.

Weitere Informationen: www.flintgrp.com oder per E-Mail an info.packaginginks@flintgrp.com.