3M – Folien-Topcoat für mehr Flexibilität im Etikettendruck

Verschiedene Druckverfahren sollen auf 3M Versatile Print Kennzeichnungsfolien hervorragende Ergebnisse erzielen. (Quelle: 3M)
Verschiedene Druckverfahren sollen auf 3M Versatile Print Kennzeichnungsfolien hervorragende Ergebnisse erzielen. (Quelle: 3M)

Die neuen 3M Versatile Print Etikettenfolien sind mit einem innovativen Topcoat ausgestattet, der in verschiedenen Techniken ohne aufwendige Vorbehandlung bedruckbar ist.

Die neuen 3M Versatile Print Kennzeichnungsfolien eignen sich laut 3M für sehr unterschiedliche Druckverfahren und können auf verschiedensten Druckmaschinen verarbeitet werden: Die Palette reicht von UV-Inkjet- und Siebdruck über UV-Flexodruck und Thermo-Transferdruck bis hin zu Flexodruck mit wasserbasierenden Farben.

Anzeige

Der besondere Topcoat soll streifenfreie, kristallklare Druckerzeugnisse in der gewünschten Farbvielfalt mit sehr hoher Bildauflösung ermöglichen. Zudem sollen sie zuverlässig und langlebig sein. Selbst unter schwierigeren Anforderungen wie dem Einsatz von Lösungsmitteln bleiben die Etiketten nach 3M-Angaben dauerhaft lesbar. 3M Versatile Print Kennzeichnungsfolien sind gemäß UL 969 geprüft, anerkannt und zertifiziert. Zwei Farbvarianten sind erhältlich: Die Folie 7871V ist weiß glänzend und die Folie 7872V platin glänzend.

 

Das könnte dich auch interessieren