Award für die Chromos GmbH

Durst zeichnet Chromos als erfolgreichsten Vertriebspartner aus

Aus den Händen von Helmuth Munter (zweiter von rechts) erhält das Team der Chromos GmbH die Auszeichnung für den Durst-Vertriebspartner des Jahres 2017. Sie wurde entgegengenommen von (v.l.n.r.) Klaus Sedlmayr, Peter Plöhn, Beatrix Hochleitner, Georg Brokof, Sven Hülscher (alle Chromos GmbH). Daneben Helmuth Munter und Florian Koessler (beide Durst) (Quelle: Durst]
Die Durst-Gruppe, Hersteller digitaler Produktionssysteme, zeichnete während ihres europaweiten Sales-Meetings die Chromos GmbH als erfolgreichsten Vertriebspartner des vergangenen Jahres aus.

Der aktuelle Kommentar

Domino und der Wandel im Etikettendruck

Cameo Photography Ltd
Philip Easton, Director - Digital Printing Solutions at Domino Printing Sciences (Quelle: Domino)
25 Jahre Etiketten-Labels, 25 Jahre spannende Innovationen. Dazu gehört auch der UV-Inkjet-Druck. Einer der wesentlichen Anbieter in diesem Bereich ist Domino. Das Unternehmen hat zusammen mit Partnern in den letzten Jahren zahlreiche interessante Lösungen präsentiert. Etiketten-Labels bat Philip Easton, Director – Digital Printing Solutions at Domino Printing Sciences, um einen Kommentar zu seiner Sicht auf…

Startup-Unternehmen setzt auf UV-Inkjet

Schweizer Etikettenhersteller Labelcenter AG startet mit Durst Tau 330E

Hossam Elgendy (rechts) und sein Team wollen sich mit der raschen und qualitativen Umsetzung von Kundenlösungen einen Namen auf dem Schweizer Markt machen (Quelle: Durst)
Gleich zum Start investierten die Firmengründer des in Dietikon ansässigen Startups Labelcenter, Hossam Elgendy und sein Team in ein Fünffarben-UV-Inkjet Drucksystem Tau 330E von Durst.

Dantex-Showroom bietet Testmöglichkeiten

Herma testet Standard-Haftmaterial für UV-Tinten-Einsatz auf PicoColour

Exzellentes Druckbild mit Standard-Haftmaterial von Herma – das ergaben umfangreiche Test mit der PicoColour am Standort Bensheim von Dantex Deutschland. Im Bild (v.l.): Peter Schlösser und Peter Harms (beide Dantex), Timo Kerilahti von Herma (Quelle: Herma)
PicoColour heißt eine Digitaldruckmaschine des englischen Herstellers Dantex. Deren Möglichkeiten können Etikettendrucker nun erstmals auch bei der deutschen Tochtergesellschaft in Bensheim in einem eigens dafür geschaffenen Showroom live erleben.

Durst – Erweiterung der Tau 330 Serie mit UV-Inkjet

Hermann Pitscheider
Die neue Tau 330 RSC (Quelle: Durst)
Mit Tau 330 RSC präsentiert der Hersteller auf der Labelexpo eine Erweiterung der Tau Serie. Das digitale UV-Inkjet Etiketten- und Verpackungsdrucksystem hat eine Druckbreite von 330 mm und eine Geschwindigkeit von bis zu 78 Laufmetern pro Minute. Dies entspricht einer Produktionskapazität von 1485 m² pro Stunde, bei einer Druckauflösung von 1200 x 1200 dpi.

Labelexpo Europe 2017

Neuer 7-Farben-Tintensatz für die Domino-N-Serie und mehr Anwendungsmöglichkeiten

Der speziell für die Verwendung mit der Hardware und dem Workflow der Domino N610i entwickelte und optimierte neue UV90-Tintensatz sorgt laut Domino für eine Verbesserung der Deckung und Druckqualität auf vielen Medien (Quelle: Domino)
Domino Digital Printing Solutions zeigt einen neuen 7-Farben-Tintensatz für die Etikettendruckmaschine der N-Serie am Labelexpo-Stand in Halle 9, Stand A60.Der neue, intern entwickelte UV90-Tintensatz soll die Lösung für eine Reihe von gängigen Problemen darstellen, mit denen die Branche während des Übergangs von „älteren Technologien“ auf den digitalen Inkjet-Etikettendruck konfrontiert wird.

Rationalisierung durch Standardisierung

(Von links nach rechts): Claus Schüring, Liz Waters und Patrick Murphy, Geschäftsführer des Water­shed Label Centre, vor der Mark-Andy-Maschine bei Römer Etikett (Quelle: Nick Coombes)
Die Installation einer zweiten Flexodruckmaschine des Typs Mark Andy P5 bei Römer Etikett in Marburg-Elnhausen soll die Produktionskapazität der Watershed Group steigern und eröffnet neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Angebotspalette des Unternehmens.

Neu und exklusiv im Vertriebsprogramm

Grafische Systeme – Kompaktmaschine für den nachträglichen Eindruck

Der Imprinter 310 verarbeitet Papier und Folie für nachträgliche Eindrucke (Quelle: Grafische Systeme)
Mit dem Imprinter 310 hat Grafische Systeme, Meerbusch, eine neue Kompaktlösung auf Flexobasis für den Eindruck auf vorgedruckte oder gestanzte Etikettenrollen im exklusiven Vertrieb. Die Flexoeindruckmaschine passt laut GS in jeden Etikettenbetrieb, der Rollenetiketten als Vordrucke herstellt oder zukauft, um diese in kleinen Mengen oder auf Kundenabruf mit statischen Text- oder Symboleindrucken zu individualisieren.