Kilian Druck beim „Großen Preis des Mittelstands“ ausgezeichnet

Beim „Großen Preis des Mittelstands“ ist Kilian Druck, Grünstadt, am 12. September neben drei Preisträgern zu einem der fünf Finalisten der Region Rheinland-Pfalz/Saarland gekürt worden. Dabei setzte sich der Spezial­etikettenhersteller gegen mehr als 500 regionale Wettbewerber durch. Vorgeschlagen wurde das Unternehmen vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung in Mainz.

Die Firmengruppe hat laut eigenen Angaben über vier Millionen Euro in die Anschaffung einer neuen Spezialdruckmaschine und den Bau einer neuen Halle investiert.

„Wir sind sehr stolz auf diesen Preis“, betont Firmengründer Klaus Dinges. „Er ist vor allem ein Preis des ganzen Teams.“ Bei den Topunternehmen in Rheinland-Pfalz/Saarland zu stehen bedeute, dass die Planung und die Richtung stimmten. Beschwingt dadurch könne Kilian Druck noch Größeres erreichen. Aktuell bedeute das, dem in Eigenregie entwickelten Verfahren zur Produktion eines dünneren, leichteren und umweltfreundlicheren Spezialetiketts namens „Next Generation“ zum Marktdurchbruch zu verhelfen. „Die Zeichen dafür stehen gut, denn das Etikett ist in der Druckbranche weltweit einmalig“, betont Krajewski.