Erhard Küchler setzt zur Konfektionierung weiterhin auf Prati

Dirk Handler, Geschäftsführer der Etikettenfabrik Erhard Küchler GmbH, vor der neuen Prati Saturn Futura (Quelle: Nilpeter GmbH)
Dirk Handler, Geschäftsführer der Etikettenfabrik Erhard Küchler GmbH, vor der neuen Prati Saturn Futura (Quelle: Nilpeter GmbH)

Die Erhard Küchler GmbH, Esslingen, investierte in ein weiteres Prati-System für die Etiketten-Weiterverarbeitung.

Die neue Saturn Futura erfüllt nach eigenen Angaben alle wichtigen Kriterien zur Verarbeitung einer großen Bandbreite an Materialien bei hohen Toleranzgenauigkeiten insbesondere beim Schneiden. Das System von Prati wurde zusätzlich zu bestehenden Anlagen u.a. von Prati in Betrieb genommen. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 300 m/min und der Bahnbreite von 450 mm, Makulaturentnahme- und aufwicklung und Längsschneidemessersystem stellt das Prati-Modell eine wichtige Kapazitätserweiterung dar.

Anzeige

Wichtig war der Erhard Küchler GmbH, wie auch bei der letzten Prati Maschine, die Schnittqualität sowie das schlüssige technische Konzept gepaart mit Zuverlässigkeit. Die Scherenmesser von Prati weisen einen vergleichsweisen großen Durchmesser von Ober- und Untermesser auf. Diese Ergometrie sorgt einerseits für einen sauberen Schnitt und hat zudem eine selbstschleifende Wirkung auf das Schneidsystem.

Chromos – Sales Manager gesucht
Mit dem Kompetenzzentrum Augsburg (Bayern) für den Etiketten- und Verpackungsdruck in Deutschland, Schweiz und Österreich bietet die Chromos Gruppe seit 75 Jahren Gesamtlösungen für die Druckindustrie. Im Zuge einer Nachfolgeplanung suchen wir für den Bereich „Labels“ einen dynamischen und erfolgsorientierten Sales Manager (m/w/d) Ihre Aufgabe: Anzeige Verkauf von Etikettendruckmaschinen unserer marktführenden Lieferanten Codimag, Durst, Omet,...