Erste Mark Andy Evolution in Europa

(v.l.n.r.) Christelle und Laurent Fenot Colorado Etiquettes, mit Tom Cavalco von Mark Andy und Jean Louis Pecarelo von Atypic im Unternehmen in Rouen (Quelle: Mark Andy)
(v.l.n.r.) Christelle und Laurent Fenot Colorado Etiquettes, mit Tom Cavalco von Mark Andy und Jean Louis Pecarelo von Atypic im Unternehmen in Rouen (Quelle: Mark Andy)

Colorado Etiquettes, ein in Rouen ansässiges Familienunternehmen, installierte die erste Mark Andy Evolution Flexodruckmaschine in Europa.

Logo Fokus EuropaDie neue Evolution-Linie – 2019 auf der Labelexpo in Brüssel vorgestellt –  ist eine Ergänzung zu Mark Andys Performance Series.  Die um die All-Servo-Plattform P7 herum aufgebaute Evolution ist eine modulare Druckmaschine, die individuelle konfiguriert werden kann.  Colorado installierte eine Evolution in Sechsfarben-UV-Ausstattung mit einer Bahnbreite von 330 mm (13″).  Sie ist mit Wendestangen, einer Doppelstanze, einer Bahnspannungsregelung mit geschlossenem Regelkreis, Auto- und Vorregisterfunktionen sowie einer Servo-Ab- und Aufwickelvorrichtung ausgestattet.  Die neue Druckmaschine schließt sich an die bestehenden Mark Andy 830- und 2200-Linien im Werk Rouen an.

Anzeige

Im Namen von Colorado äußerte sich Laurent Fenot, Enkel des Gründers, der das Unternehmen seit 35 Jahren zusammen mit seiner Frau Christelle führt: „Wir haben uns für die Evolution entschieden, weil  sie sie die ideale Maschine ist, um unsere bestehende Nachfrage zu erfüllen und die Flexibilität bietet, neue Märkte zu erschließen.  Wir haben den Ruf, schwierige Probleme zu lösen, daher ist es entscheidend, dass die Ausrüstung unsere technischen Fähigkeiten und unser Know-how ergänzt.“

Prototypen und kurze Testläufe gehören zum täglichen Leben des Unternehmens.: „Wir werden als Handwerksbetrieb angesehen und unsere Kunden schätzen die Tatsache, dass wir aufgrund unserer Größe direkt persönlich ansprechbar sind.  Eine typische Arbeit gibt es hier nicht – jeder Tag und jede Schicht ist anders, und das ist unsere Stärke.“

Colorado Etiquettes ist ein kleines Unternehmen mit fünf Mitarbeitern und 600 m² Produktionsfläche. Das Unternehmen hat sich eine Nische auf dem französischen Markt geschaffen.  Als Geschäftsführer Laurent Fenot auf die Frage nach dem nächsten Schritt in den Digitaldruck angesprochen wurde, verwarf er diese Möglichkeit weitgehend: „Die Art von Kleinauflagen, die Gewinn abwirft, ist nicht die, die jedes Unternehmen mit einer Digitaldruckmaschine machen kann – das ist unser USP”.

Das könnte dich auch interessieren