Im Interview – RFID-optimierte Supply-Chain-Prozesse

Der RFID-Experte Frank Linti, Schreiner LogiData, erläutert im Interview die Herausforderungen der LKogistik und Möglichkeiten, durch RFID Supply-Chain-Prozesse zu optimieren (Quelle: Screenshot YouTube-Video)
Der RFID-Experte Frank Linti, Schreiner LogiData, erläutert im Interview die Herausforderungen der LKogistik und Möglichkeiten, durch RFID Supply-Chain-Prozesse zu optimieren (Quelle: Screenshot YouTube-Video)

Die LogiMAT gilt als weltweit größte Fachmesse für die Intralogistik. Für viele Etikettendrucker gehört sie zu einer der interessanten Veranstaltungen, auf denen die Kunden zu finden sind. In diesem Jahr wurde die LogiMAT kurzfristig aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus abgesagt.

Der geplante Vortrag des RFID-Experten Frank Linti von Schreiner LogiData konnte somit ebenfalls nicht stattfinden. Die Inhalte zum Thema “RFID optimierte Supply Chain Prozesse – Automatisierte, übergreifende IoT-Trackinglösungen für Mehrweggebinde” wurden daher von der Schreiner Group in Form eines Videos zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Hier geht es unter anderem um folgende Fragen:

  • Was ist mit IOT gemeint?
  • Welche Trackinglösungen gibt es?
  • Wie sieht eine moderne Supply Chain aus?
  • Welche Herausforderung bringt die Individualisierung?
  • Wie begegnet die Logistikbranche dieser Herausforderung?
  • Industrie 4.0 beginnt also mit intelligentem Behältertracking. Was ist anders im Vergleich zur Industrie 3.0?
  • Welche Einsparpotenziale ergeben sich durch den Einsatz von RFID?
  • Welche Lösungen gibt es für ein durchgängiges RFID Baugruppentracking?
  • Welche Produktlösungen bietet Schreiner ProTech für RFID-gesteuerte IOT-Prozesse?

Das Video-Statement finden Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=iVRBpCIl9-g

Das könnte dich auch interessieren