Xeikon 3030 für Positive ID Labels

Die neue Xeikon 3030 mit GM-Fnishing eröffnet dem Unternehmen und seinen Kunden neue Möglichkeiten (Quelle: Xeikon)
Die neue Xeikon 3030 mit GM-Fnishing eröffnet dem Unternehmen und seinen Kunden neue Möglichkeiten (Quelle: Xeikon)

Positive ID Labels, Melbourne, Derbyshire, installiert eine neue Xeikon 3030 Trockentoner-Digitaldruckmaschine mit Inline-Finishing-Einheit von GM. Diese Investition soll den über 5000 Kunden einen neuen Kanal für Etikettendruckoptionen eröffnen.

Das Unternehmen fertigt Etiketten unter Verwendung von Flexo- und Digitaldrucktechnologien. Es arbeitet mit sieben Flexodruckmaschinen, drei Verarbeitungsmaschinen für einfache Etiketten und zwei Digitaldruckmaschinen. Flaggschiff unter den Flexodruckmaschinen ist eine 8-Farben MPS EB370B. Der Digitaldruck des Hauses besteht derzeit aus einer 5-Farben Xeikon 3030, ergänzt durch eine Jetrion 4900 mit Laserstanzfunktion.

Anzeige

Zu den Sektoren, auf die sich das Unternehmen konzentriert, gehören Lebensmittel, Getränke, Kosmetik, Chemie und Hygiene. Das Unternehmen kann dank der ihm zur Verfügung stehenden Ausstattung jede Auftragsgröße bedienen.

Positiv-ID-Etiketten investierte in die erste Digitaldruckmaschine 2012. Die EFI Jetrion 4830 war eine sehr einfache Maschine, die 2014 teilweise gegen die EFI Jetrion 4900 ausgetauscht wurde. Die 4900 verfügt über eine Laser-Stanzstation, eine Abfallbeseitigung und eine Aufwickeleinheit. Die Etiketten werden in einem Arbeitsgang in (fast) jeder Größe und Form hergestellt.

Geschäftsführer John Mayers: „Wir schätzen, dass die Laserschneidtechnologie den Kunden in den letzten fünf Jahren allein bei den Schneidekosten rund 600.000 Pfund gespart hat. Zusammen mit der Tatsache, dass keine Platten benötigt werden, schätzen wir, dass unsere Kunden weit über eine Viertelmillion Pfund pro Jahr eingespart haben!

PID installierte ihre Xeikon 3030 Discovery-Maschine im Januar 2020. Die  Jetrion 4900 hat eine niedrige Druckauflösung von 360 dpi bei einer Druckbreite von 207 mm. Die Xeikon 3030 schafft 1200 dpi und produziert gestochen scharfe Bilder. Sie läuft langsamer, ist aber 330 mm breit.

Positive ID Labels stellt seit über 20 Jahren Etiketten in Großbritannien her. Mit einem Umsatz von 2,1 Millionen Pfund und über 5000 Kunden hat das Unternehmen in den letzten zehn Jahren eine Reihe kleinerer Druckereien übernommen. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Rolle-zu-Rolle-Etiketten aller Art spezialisiert, einschließlich allgemeiner Etiketten, einfacher Etiketten und Preisauszeichnungsetiketten. Es verkauft zudem Thermodrucker und Software und entwickelt maßgeschneiderte Drucklösungen für Unternehmen in ganz Großbritannien und der EU. Weitere Informationen: www.pid-labelling.co.uk

Das könnte dich auch interessieren