Digital Printing today

Global Inkjet Systems (GIS) erweitert die Produktpalette an Inkjet-Druckköpfen

Mit den neuen Inkjet-Druckköpfen biete GIS spezielle Hochleistungsköpfe für Epson-Systeme an (Quelle: Epson)
Mit den neuen Inkjet-Druckköpfen biete GIS spezielle Hochleistungsköpfe für Epson-Systeme an (Quelle: Epson)

Global Inkjet Systems (GIS), strategischer Partner für OEMs und Systemhersteller, entwickelt eine flexible Ansteuerungselektronik und Software für den industriellen Tintenstrahldruckkopf Epson D3000-A1R, der im Laufe dieses Jahres von Epson auf den Markt gebracht werden soll.

Der Epson D3000-A1R bietet Tintenrezirkulation auf Düsenebene und ermöglicht Hochfrequenzdruck mit 1200 dpi unter Verwendung von UV-, wässrigen und lösungsmittelbasierten Tinten.  Als Teil der PrecisionCore-Familie von Epson-Druckköpfen ist er durch sein kompaktes Design für eine einfache Druckbalkenausrichtung und seine Hochgeschwindigkeitsfähigkeiten ideal für den industriellen Druckmarkt geeignet und wird voraussichtlich auch für Verpackungs- und Textilanwendungen eingesetzt werden.

Anzeige

Das neue GIS HMB-SE-D3000 Head Manager Board kann bis zu 2 x Epson D3000-A1R Druckköpfe pro Board ansteuern und beinhaltet Druckdatenmanagement, Graustufen-Wellenformsteuerung und Druckkopfdiagnose, auf die alle über Ethernet zugegriffen werden kann. Ergänzt wird das System durch die bewährten GIS-Module für die Tintenrückführung und die Atlas®-Software, um eine umfassende Lösung für den hochwertigen Hochgeschwindigkeitsdruck zu bieten, der für anspruchsvolle industrielle Anwendungen erforderlich ist.

Das könnte dich auch interessieren