Avery Dennison – CleanFlake-Etikettenmaterialien für besseres Recycling

Mit den neuen CleanFlake-Etikettenmaterialien von Avery Dennison wird die Recyclingfähigkeit von PET-Verpackungen nochmals verbessert (Quelle: Avery Dennison)
Mit den neuen CleanFlake-Etikettenmaterialien von Avery Dennison wird die Recyclingfähigkeit von PET-Verpackungen nochmals verbessert (Quelle: Avery Dennison)

Was als Lösung für PET-Kunststoffflaschen begann, kann nun PET-Verpackungen in einer Reihe von Märkten besser recyceln: Avery Dennison kündigte die neueste Iteration seiner preisgekrönten CleanFlake-Folienetikettenmaterialien an, die sich nun neben Getränken auch für PET-Verpackungen in den Bereichen Lebensmittel, Haushalts- und Körperpflege und anderen Segmenten eignen.

Die 2013 erstmals vorgestellte CleanFlake-Technologie löst laut Avery Dennison ein kritisches Problem im PET-Kunststoffrecycling, indem sie dazu beiträgt, dass der Klebstoff eines Etiketts am Etikett und nicht an der Verpackung verbleibt, sodass sich das gesamte Etikettenmaterial während des Recyclingprozesses vollständig ablöst. Die resultierenden gewaschenen PET-Flakes können dann zu neuen PET-Verpackungen recycelt werden. Flakes, die andernfalls durch herkömmliche Etikettenmaterialien verunreinigt werden, müssen dem Downcycling zugeführt oder auf Mülldeponien oder in Verbrennungsanlagen entsorgt werden.

Anzeige

Mariya Nedelcheva, Avery Dennison Produktmanagerin (Quelle: Avery Dennison)
Mariya Nedelcheva, Avery Dennison Produktmanagerin (Quelle: Avery Dennison)

Avery Dennison Produktmanagerin Mariya Nedelcheva: „Unternehmen, die PET-Verpackungen verwenden, müssen nicht mehr zwischen echter Recyclingfähigkeit und hervorragender Leistung wählen, wenn es um ihre Etiketten geht. Wir schließen die Lücke zwischen CleanFlake-Materialien und herkömmlichen, universell einsetzbaren Etikettenmaterialien. Für Unternehmen, denen die Recyclingfähigkeit wichtig ist, stellt sich jetzt nicht mehr die Frage, warum sie CleanFlake verwenden sollten, sondern warum sie es nicht tun.”

Mit dem neuen, proprietären Klebstoff SR3011N sehen die CleanFlake-Materialien aus wie jedes andere selbstklebende Etikettenmaterial und bieten die gleiche Leistung. Ein Upgrade auf einen Topcoat sorgt für eine gute Bedruckbarkeit. Zudem sind die CleanFlake-Materialien für eine Anwendung auf Hochgeschwindigkeits-Etikettiermaschinen ausgelegt. CleanFlake-Obermaterialien bieten nach eigenen Angaben den gleichen „No-Label“-Look wie vergleichbare Materialien von Avery Dennison.

Die Produkte aus dem CleanFlake-Portfolio entsprechen den Petcore-Richtlinien für Schalen und sind vom Institut Cyclos-HTP zertifiziert. Die Anerkennung durch die European PET Bottle Platform (EPBP) steht noch aus. „Wir sind stolz darauf, eine Lösung anbieten zu können, die dazu beiträgt, PET-Kunststoffbehälter aus dem Abfallstrom herauszuhalten und das weltweite Angebot an rPET zu erhöhen“, sagt Mariya Nedelcheva von Avery Dennison. „Unser CleanFlake-Portfolio ist eine weitere Möglichkeit, wie wir zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft in Europa und auf der ganzen Welt beitragen.“

Weitere Informationen: label.averydennison.com/cleanflake.

Das könnte dich auch interessieren