Enprom-Schlauchklebemaschine für Shrink-Sleeves

Die eRST-Schlauchklebemaschine verarbeitet bedruckte Folien zu Schlauchbeuteln (Quelle: AB Graphic)
Die eRST-Schlauchklebemaschine verarbeitet bedruckte Folien zu Schlauchbeuteln (Quelle: AB Graphic)

Eine Spezialität aus dem umfangreichen Produktportfolio des spanischen Maschinenbauers Enprom ist die eRST Schlauchklebemaschine für Shrink-Sleeves.

Logo Innivatiuons-OffensiveDie Maschine verarbeitet eine wahlweise vorgedruckte Kunststofffolie zu einem Schlauch, welcher in der Maschine aufgewickelt wird. Das Besondere an der eRST ist die Art der Verschweißung, welche mittels einer vollflächig aufgetragenen Lösemittelspur erfolgt. Ein motorisch angetriebene Auftragswalze „Smart Wheel“ ermöglicht auch bei ungleichmäßigen Maschinengeschwindigkeiten einen immer gleichmäßig flachen Lösemittelauftrag. Dieser Shrink-Sleeve, einmal auf dem Endprodukt aufgebracht, passt sich der Form des Behälters an.

Anzeige

Der zuverlässige Prozess des Verschweißens der Folienbahn vermeidet ein Aufplatzen der Nahtstelle auch unter Wärmeeinwirkung. Es sind Sleeve-Breiten zwischen 14 und 300 mm möglich. Optional kann die Maschine mit einem Nonstop-Folienabwickler und einem automatischen Nonstop-Aufwickler ausgestattet werden. Das Enprom-Maschinenprogramm wird noch mit Wickelkontrollmaschinen und Shrink-Sleeve-Querschneidemaschinen komplettiert.

Der in 2012 gegründete spanische Maschinenhersteller Enprom mit Sitz in Girona entwickelt und produziert Maschinen für den Bereich der Flexiblen Verpackung. In 2019 wurde das Unternehmen in einem Gemeinschaftsprojekt von AB Graphic International und Kocher + Beck übernommen. Weitere Informationen: www.enprompackaging.com; www.abgint.de

Das könnte dich auch interessieren