Breites Produktspektrum für die Druckbranche

Sihl – für jede Anwendung eine passende Lösung

Den in Düren ansässigen Materialanbieter Sihl kennen die meisten Digitaldruckanwender eher aus dem Konsumbereich. Seit vielen Jahren bietet das Unternehmen Spezialpapiere für eine Vielzahl von Anwendungen. Sihl hat sich jedoch auch im B2B-Bereich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Etiketten-Labels-Redakteur Michael Scherhag sah sich das Unternehmen einmal näher an.

„Wir sind Beschichter“, so heißt es bei Sihl schlicht und einfach, wenn man sich mit dem Marketing unterhält und nach dem Hauptproduktionsfeld des Unternehmens fragt. Dabei ist Sihl heute eines der führenden Anbieter von Qualitätsprodukten im weltweit schnell wachsenden Digitaldruck-Markt.

Sihl ist spezialisiert auf die verschiedensten Materialien und Anbieter von Druckmedien, besonders für den Digitaldruckbereich. Dabei bietet das Unternehmen ein sehr breites Produktspektrum für die Bereiche Advertising & POS, Photo & Art, Interior Design, Sublimation, Commercial Print, Envelopes, Tickets, Office sowie Etiketten & Tags und Facestock. Vom Großformat über Fotopapiere und Kunstdruckmedien, Tapeten und Vliese bis hin zu Etikettenmaterialien bietet Sihl ein umfangreiches Programm an Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen.

Wechselvolle Geschichte

Die wechselvolle Geschichte des Unternehmens, reicht in seinen Wurzeln bis 1836 zurück. Soweit gehen wir jedoch jetzt nicht zurück. 1925 begann die Produktion mit Rollenschneidern, Wachspapier-Rotationsdruck und Millimeterpapierherstellung. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Unternehmen zu einem weltweit tätigen Konzern mit heute 500 Mitarbeitern, zwei Fabriken mit eigenen Forschungs- und Entwicklungslaboren, einem eigenen Logistik-Center für USA/Kanada und einem Umsatz von 140 Mio. Euro. Damit liefert Sihl heute Druckmaterialien in 70 Länder auf fünf Kontinenten.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern (CH) und beschäftigt dort 115 Mitarbeiter. Dort werden vorwiegend Produkte wie Canvas, Fineart-Produkte und Lösungen für das Interior Design produziert. Hauptproduktionsstätte ist jedoch in Düren, wo etwa 320 Mitarbeiter in einer hocheffizienten Produktionsumgebung und flexiblen Herstellungsprozessen vorwiegend Spezialitäten wie Fotopapiere und synthetische Druckträger herstellen. Ein weiterer Standort mit 65 Mitarbeitern befindet sich in Fiskeville, USA, ein Logistik- und Ausrüstcenter sowie der Vertrieb für USA und Kanada. Sihl erzielt heute etwa 140 Mio. Euro Umsatz, davon etwa 70% in Europa, 25 % in Nord- und Südamerika sowie 5% im Asia-Pazifik-Raum.

Lösungen für alle Anforderungen

Grundsätzlich produziert Sihl seine Materialien für alle Drucktechnologien. Ob Inkjet mit wasserbasierter Tinte, Latextinte, Lösemitteltinte oder Sublimationstinte, UV-härtender Tinte, Flüssig- oder Trockentoner, Offset- oder Flexodruck und viele andere Technologien, für jede Anwendung bietet das Unternehmen eine entsprechende Lösung.

Sihl Etiketten
Sihl produziert eine sehr große Zahl unterschiedlichster Materialien für die verschiedensten Einsatzzwecke (Quelle: Michael Scherhag)

Betrachten wir den Produktbereich für den Etiketten- und Schmalbahnbereich, so werden hier Papier-basierte und synthetische Druckträger produziert. Bekannt ist hierin vor allem der Bereich Facestock. Sihl bietet Obermaterialien für Konsumgüter- und Logistik Labels. Hervorzuheben wollen wir an dieser Stelle die Gefahrgut-Etiketten. Die Durchsetzung von weltweit anerkannten Standards für die Kennzeichnung von Chemikalien hat dazu geführt, dass viele Unternehmen das Etikettenlayout und die Art der Beschriftung ändern mussten. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich bei dieser Umstellung für Materialien, die im wässrigen Inkjet-Druck verarbeitet werden können. Sihl bietet speziell für den wässrigen Inkjet-Druck eine Folie, die sich insbesondere durch eine hohe Abrieb- und Wasserfestigkeit auszeichnet und nach BS 5609 Sektion 3 freigegeben ist.

Ebenso bekannt ist der Bereich Durables. Hier produziert Sihl sowohl für Commercial Print und Briefumschläge, aber auch die Etiketten und Tags sowie Ticketanwendungen. In diesem Bereich finden wir verschiedene Sortimente:

Enduro ist ein Materialverbund mit einem Kern aus Folien, umgeben von zwei Papierschichten mit dem Resultat, die besten Eigenschaften beider Ausgangsmaterialien zu vereinen. Enduro lässt sich verarbeiten, bedrucken und beschriften wie Papier, zusätzlich ist es einreißest, wasserundurchlässig und nassreißfest. Die Flächengewichte reichen von 65 g/m² bis 385g/m². Zusätzlich sind Sonderprodukte für spezielle Anwendungen (hitzebeständig, extra wasserabweisend, höchst reißfest etc.) erhältlich.

Picofilm ist ein Sortiment hochwertig beschichteter, einreißfester Folien, die
wasser-, chemikalien- und temperaturbeständig sind. Picofilm ist für alle digitalen und konventionellen Druckverfahren erhältlich, für den Außeneinsatz geeignet und garantiert laut Sihl beste Druckergebnisse. Das Sortiment reicht von 36 µm bis 370 µm, in weiß, transparent, matt und glänzend.

Tickettherm kombiniert gleich vier Technologien: Alpha und Pro sind thermo-beschichtete Kartonmaterialien mit und ohne Topcoat, Sicherheitspapiere, mit Wasserzeichen, sichtbaren und fluoreszierenden Melierfasern, farbiger Zwischenlage, einreisssfest, mit und ohne Topcoat. Zudem beinhaltet dieser Bereich Thermo-beschichtete Folien sowie Thermo-beschichtete Verbundmaterialien.

Sihl Anwendungszentrum
Blick in einen Teilbereich des Sihl-Anwendungszentrums. Auf den aktuellsten Druckern werden Materialien getestet und auf Herz und Nieren geprüft. (Quelle: Sihl)

Großes Anwendungszentrum

Um die Komplexität und Vielfalt all dieser Lösungen zu verdeutlichen, hat Sihl ein Anwendungszentrum und einen Showroom geschaffen. Auf rund 600 Quadratmeter Betriebsfläche ist die komplette Bandbreite aktueller Digitaldruck-Technologien sowie Lösungen für die Weiterverarbeitung vertreten. Neben den Bereichen Advertising & POS, Photo & Art, Home & Office und Dye Sublimation, werden seit April ganz neu auch die Sortimente Facestock, Durables und Interior Design gezeigt.

Besucher können sich dabei selbst von der hohen Qualität der Materialien überzeugen, die Haptik testen, sowie die Produkte in ihrer Anwendung erleben und profitable Marktnischen entdecken. Mit dem Anwendungszentrum schafft Sihl marktgerechte Testbedingungen für die Produktentwicklung und bietet ein ideales Umfeld für die praxisorientierte Beratung seiner Kunden. Denn der Medienspezialist demonstriert nicht nur die kreativen Möglichkeiten seiner Beschichtungslösungen. Auf den aktuellsten Druckern werden Materialien getestet und auf Herz und Nieren geprüft.