Aus der Praxis

Elbe Label installiert mit Evolution E5 ihre vierte Mark-Andy-Maschine

Die neue Mark Andy Evolution E5 bei Elbe Label
Die neue Mark Andy Evolution E5 bei Elbe Label (Quelle: Mark Andy)

Die Firma Elbe Label, ansässig im Alten Land nahe Hamburg, installierte kürzlich eine Mark Andy Evolution E5 mit acht Farbwerken in 13 Zoll mit LED-Trocknung.

Neben der Basisversion ist sie mit diversen Zusatzaggregaten ausgestattet. Dazu gehören: Kaltfolieneinheit und Parallel Web-Translation zur Herstellung mehrlagiger Etiketten.  Die neue E5 ist bereits die vierte Mark Andy Flexodruckmaschine bei Elbe. Neben der neuen Maschine produziert Elbe Label auf drei Mark Andy P3 mit Heißlufttrocknung.

Anzeige

Mit der neuen Mark Andy Evolution E5, ausgerüstet mit dem LeoLED-UV System der Firma GEW möchte Elbe Label neue Märkte erschließen und Ihr aktuelles Portfolio weiter ausbauen. Die Entscheidung für ein weitere Mark Andy mit LED-System wurde von Elbe Label bewusst gewählt, um in Zukunft noch nachhaltiger und ressourcenschonend produzieren zu können. Zu den Vorteile der neuen Maschinegehören: kürzeste Rüstzeiten, Reduzierung von Makulaturen, Energieeinsparung durch das LED-System.

Weitere Informationen: https://www.elbe-label.de/