Das aktuelle Statement

Nachfrage nach Hybridmaschinen wird wachsen

Etiketten-Labels befragte einige Druckunternehmer und Führungskräfte zur Frage: Setze ich Digitaldruck ein? Welche Technologie setze ich für was ein und was passt am besten zu meiner Kunden- und Produktstruktur? Heute: Frank Ludwig, Geschäftsführung Bereich Technik, Faubel & Co. Nachfolger GmbH, D-34212 Melsungen.

  • Welches sehen Sie als die optimale Lösung an? Digitaldruck-Standalone, Digitaldruck kombiniert mit dem konventionellen Druck – oder in Form einer Hybridmaschine?
  • Welches ist für Sie das optimale Druckverfahren: Toner, Flüssigtoner oder UV-Inkjet. Wo sehen Sie für Ihr Unternehmen die Vor- und Nachteile?
  • Finishing/Converting für den Digitaldruck: online oder offline? Welche Lösung ist für Sie die Optimale?
  • Ein Blick in die Zukunft: Wo geht Ihrer Meinung nach die Entwicklung hin und was würden Sie sich wünschen?
Frank Ludwig, Faubel
Frank Ludwig, Geschäftsführung Bereich Technik, Faubel & Co. Nachfolger GmbH, 34212 Melsungen (Quelle: Faubel)

Welches sehen Sie als die optimale Lösung an…

Ob Digitaldruck-Standalone, eine Kombination aus Digitaldruck und konventionellen Verfahren oder gar eine Hybridmaschine bei der Produktion von Etiketten zum Einsatz kommt, hängt sehr stark vom jeweiligen Produkt und den internen Prozessen ab. Ganz unabhängig davon, bevorzuge ich persönlich Digitaldruck-Standalone. Diese Lösung ermöglicht kurze Einrichtezeiten und so können die Anlagen äußerst effizient ausgelastet werden. Das schafft eine optimale Nutzung.

Welches ist für Sie das optimale Druckverfahren…

In unserer Abteilung Clinical Trial Labeling bieten als eine unserer Serviceleistungen Overprinting an. Hier wird vorproduzierte Bulkware nachträglich mit variablen Daten bedruckt. Für die Bedruckung setzen wir zwei UV-Inkjetdruck-Systeme mit zwei autarken 100%-Kamerakontrollen ein. UV-Inkjet überzeugt durch eine außerordentlich gute Oberflächenhaftung, der Druck ist lichtbeständig, wasserfest, alkoholresistent, kratz-, abrieb- und wischfest. Für die nachträgliche Bedruckung von Etiketten für klinische Prüfpräparate sind diese Kriterien wichtig, da sie langfristig ein korrektes Druckergebnis sicherstellen. Flüssigtoner hat den Vorteil, dass die Qualität des Druckbildes extrem nah an die Qualität von Offsetdruck heranreicht.

„Die Preise im Digitaldruck werden sinken voraussichtlich weiter sinken.“

Finishing/Converting für den Digitaldruck…

In Hinblick auf Finishing bzw. Converting wählen wir bei Digitaldruck-Standalone eine Offline-Lösung. Bei dem Einsatz von Hybridmaschinen erachte ich eine Online-Lösung als sinnvoll.

Ein Blick in die Zukunft…

Meiner Meinung nach wird die Nachfrage nach Hybridmaschinen wachsen, weil die Preise im Digitaldruck voraussichtlich weiter sinken werden, dabei die Qualität sich aber fortwährend verbessert.