Hub Labels installiert neue Cohesio Linerless

Die Cohesio Linerless von ETI Converting Equipment sorgt für neue Möglichkeiten bei Hub Labels (Quelle: ETI)
Die Cohesio Linerless von ETI Converting Equipment sorgt für neue Möglichkeiten bei Hub Labels (Quelle: ETI)

ETI gab die Installation und Inbetriebnahme einer neuen Cohesio Linerless bei Hub Labels bekannt. Das Unternehmen hat die neue Maschine gekauft, um seine derzeitigen Fertigungsmöglichkeiten für trägerbandlose Etiketten zu verbessern und zu erweitern.

Logo Fokus EuropaDie Maschine kombiniert eine Inline-Silikontrennbeschichtung mit einer Muster-Heißschmelzkleberbeschichtung, so dass Hub Labels mehrere verschiedene trägerlose Etikettenprodukte herstellen kann. Die Beschichtungen können vollflächig, streifenförmig oder in einem beliebigen Muster auf ein vorgedrucktes Obermaterial aus Papier oder Folie aufgebracht werden. Diese Einzelmaschine ist beispielsweise in der Lage, Rundumetiketten für eine Vielzahl unterschiedlicher Endanwendungen zu produzieren; von vorverpackten Skin-Pack-Schalen für Lebensmittel mit Voll- oder Streifendeckung bis hin zu Getränkeetiketten, die ein Wiederholungsmuster erfordern.

Anzeige

Nachdem sich ETI mit Hub getroffen hatte, um den aktuellen Betrieb zu bewerten, bestand ein Hauptziel darin, die Beschichtungsgleichmäßigkeit zu verbessern und eine viel bessere Kontrolle über das aufgetragene Beschichtungsgewicht zu erreichen, so dass die fertigen Rollen mit den Etikettenapplikatoren gut funktionieren. Nach kürzlichen Produkttests bei einem der Kunden von Hub Labels freut sich ETI berichten zu können, dass diese Ziele erreicht und übertroffen wurden.

Das könnte dich auch interessieren