Jetzt zum Download erhältlich

Automatisierung im Etikettendruck

Jetzt zum Download erhältlich!

Der Trend im Etikettendruck zeigt immer komplexere Produkte, bei immer kleineren Auflagenhöhen und immer kürzeren Bearbeitungszeiten. Gleich­zeitig bestehen hohe Qualitätsanforderungen sowie das wirtschaftliche Ziel der Effizienzsteigerung. Um unter diesen Bedingungen Aufträge ökonomisch abwickeln zu können, wurden automatisierte Prozesse durch kreative Software-Lösungen entwickelt, die eine intelligente, durchgängige Kommu­nikation innerhalb der Arbeitsabläufe ermöglichen. Die Systeme sind vollständig integriert, sodass Daten nur einmal eingegeben werden müssen und danach allen Prozessschritten zur Verfügung stehen.

 

Anzeige

Jetzt zum Download erhältlich!

Im Etiketten- und Verpackungs­druck stellt die Vielzahl an Auf­trägen mit kurzen Bearbeitungszei­ten sowohl die Auftragsabwick­lung als auch die Produktionspla­nung vor hohe Anforderungen, einschließlich der Herausforderun­gen, das richtige Material auftrags­gerecht an den Druckmaschinen zur Verfügung zu stellen. Hilfestel­lung für diese komplexen Aufga­ben bieten Systeme, die die einzel­nen Arbeitsschritte vernetzen.

Automatisierung in der Praxis

Unternehmen im Bereich Manage­ment-Informationssysteme und Workflow-Automation haben sich mit Herstellern von Druckmaschi­nen, Finishing- und Inspektions­systemen sowie Materiallieferanten zu einem ehrgeizigen Projekt zu­sammengefunden und die Mög­lichkeiten des Zusammenspiels au­tomatisierter Auftragsabläufe pra­xisgerecht umgesetzt. Das Ergebnis ist eine durchgängige vernetzte Produktion mit hoher Effizienz. Die Vorteile einer vernetzten Struktur werden im Folgenden anhand eines praxisgerechten Arbeitsablaufes im Detail dargestellt.

Bestellung der Etiketten

Der erste Schritt für einen Kunden besteht im Hochladen der Druck­vorlagen für den Etikettenauftrag. Das Web-Backend transferiert die Kundendatei in Ordner, die vom Management-Informationssystem (MIS) und der Druckvorstufe ge­meinsam genutzt werden. Bei der Ankunft der Daten wird ein auto­matischer Preflight gestartet, der anzeigt, ob der Datentransfer mit der gewünschten Qualität erfolg­reich war. Der Kunde wird automa­tisch über den Datenstatus infor­miert. Im Falle eines Fehlers wird er dazu aufgefordert, die Daten erneut einzustellen, oder er erhält die Auf­forderung zur Datenfreigabe. Ein detaillierter Preflight-Bericht wird zur Verfügung gestellt. Der Kunde kann nun die Dateneingabe fortset­zen, indem er die Etikettenzahl, das Lieferdatum und die Lieferadresse eingibt. Er beendet den Vorgang mit seiner Bestellnummer. Nach ein paar Sekunden sieht er seine Be­stellnummer auf dem Bildschirm und gleichzeitig erhält er eine E-Mail mit einer Bestelleingangsbe­stätigung, die aber noch keine Auf­tragsbestätigung darstellt. [4857]

Sie möchten gerne weiterlesen? Dann laden Sie sich den Artikel „Automatisierung im Etikettendruck“ in unserem Shop herunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: