Labelexpo Europe 2019

Kocher+Beck – alles rund um die Stanztechnik

Logo Kocher+Beck

Im Rahmen der Labelexpo 2019 präsentiert Kocher+Beck auf dem Stand C30 in Halle 11 die neueste Version des GapMasters sowie Innovationen aus den verschiedenen Produktbereichen.

 GapMaster Mit dem GapMaster ist die Ober- und Unterseitenstanzung sowie der Einsatz in unterschiedlichen Druckmaschinen gleichen Typs möglich. Durch die stabilere Lagerung gepaart mit der Öl-/Luftschmierung ist der GapMaster für hochdynamische High-Speed-Anwendungen und große Materialdicken geeignet. Die Original-Stützwelle kann im Stanzaggregat verbleiben, die Schmitzringe stützen sich nicht gegen den Stanzbereich des Gegenstanzzylinders ab. Für semirotative Maschinen kann der GapMaster auch als Magnetzylinder ausgebildet werden. Typabhängig ist der GapMaster auch für Maschinen ohne Stützwelle möglich. Die Schmitzringe bleiben beim Verstellen des Spaltmaßes vertikal in der Position, so dass ein Nachjustieren des eingestellten Stanzdruckes nicht erforderlich ist. 

Anzeige

UR Precision Die Produktlinie UR Precision nonstop sorgt für eine unterbrechungsfreie Materialversorgung des Druck- und Weiterverarbeitungsprozesses. Ab sofort ist sie mit intelligenten Datenvernetzungsfunktionen erhältlich. Auf dem Stand zeigt das Unternehmen eine komplett ausgestattete Nonstop-Offline-Stanz-Anlage in Funktion. 

TecScreen Der TecScreen Bereich von Kocher+Beck zeigt seine neue Gewebesorte und präsentiert erstmalig eine kompakte Auswaschanlage. Die TecScreen Processing Unit unterstützt dabei die Standardisierung des Auswasch- und Trocknungsprozesses. 

Stanzbleche Die neue Generation zeigt Kocher+Beck mit Gluex-Beschichtung. Die Weiterentwicklung aus dem eigenen Technologiezentrum soll eine deutlich verbesserte Antihaft-Wirkung bieten, bedingt durch eine neu entwickelte Oberflächenstruktur und weniger Anhaftungen von Klebstoff an der Schneide. Daraus resultieren längere Reinigungsintervalle. Maschinenstandzeiten können dadurch weiter minimiert werden. 

KMS-4 Das Kraftmesssystem KMS-4 bietet eine verdoppelte Lastwechselfestigkeit.

Gründe:

  • Das Gehäuse ist auf der kraftbeaufschlagten Seite wird aus einem Stück gefertigt.
  • Das Material (Niro) hat eine wesentlich höhere Festigkeit als Aluminium.
  • Im Gegensatz zu Wettbewerbsmodellen werden an den Dichtungen keine Stütz- oder Führungsringe mehr verbaut (auch bei KMS-2/3) dadurch gibt es keine konstruktiv bedingten Lufteinschlüsse.
  • Durch möglichst klein dimensionierte Kolben kann bei der „gewohnten“ Kraft ein hoher Öldruck (1000 bar) erzeugt werden.
  • Eine Drossel, z.B. für den Bereich Booklet-Fertigung/Kartonagen, wird dadurch überflüssig.
  • Hohe Systemsteifigkeit vom KMS-4 bringt Vorteile bei hohen Bahngeschwindigkeiten.

Eine weitere Innovation ist die Quick ChangeStanzstation. Magnetzylinder werden bei laufendem Job vorgerüstet und in Sekunden getauscht. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen Magnetzylinder, Stanzzylinder, Druckzylinder, Heißprägezylinder und Briefumschlagstanzen, sowie KMS-2. und KMS-3-Drucküberwachungssysteme.

Das könnte Sie auch interessieren