Elektronik-Messe in München

LOPEC 2018: Gedruckte Elektronik im Aufwind

Vom 13. bis 15. März 2018 findet die 10. LOPEC, Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik, auf dem Gelände der Messe München statt. Neben neuen Druckmaterialien und -anlagen zeigen Aussteller aus aller Welt zahlreiche Prototypen und kommerzielle Produkte mit gedruckten Elektronikkomponenten. Die Palette reicht von Sensoren für das Umweltmonitoring bis zum 3D-gedruckten Bauteil mit integrierter RFID-Technik.

Auch für die Etiketten- und Verpackungdrucker wird das Thema „Gedruckte Elektronik“ immer interessanter. Eine Möglichkeit zur Information über den aktuellen Stand der Technik und deren Einsatzzweck bietet die LOPC 2018 in München.

An Innovationen mangelt es in der gedruckten Elektronik nicht: Leitfähige Nanotinten, rollbares Glas als Trägermaterial, hauchdünne Sensoren und vieles mehr revolutionieren den Elektroniksektor. Auf der LOPEC 2018 präsentieren Maschinenbauer, Materialhersteller und Anwender aus den verschiedensten Industriezweigen ihre Neuheiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. „Die positive Stimmung der Branche spüren wir schon bei der Messeplanung. Mehrere Aussteller haben ihre Standfläche gegenüber dem Vorjahr deutlich vergrößert“, sagt Barbara Ismaier, Projektleiterin der LOPEC bei der Messe München.

Weitere Informationen zur LOPEC 2018 finden Sie hier: www.lopec.com