Xeikon – Digitaldruck-Auszeichnungen für Label’Or

Der Gründer von Label’Or, Jean-Marie Peters, mit seinem Sohn Pascal vor den Digitaldruckmaschinen des Unternehmens
Der Gründer von Label’Or, Jean-Marie Peters, mit seinem Sohn Pascal vor den Digitaldruckmaschinen des Unternehmens

Ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum sowie internationale Preise für seine Produkte bestätigen die Entscheidung der belgischen Etikettendruckerei Label’Or für den Digitaldruck. Nun konnte das Unternehmen auf dem European Label Forum der FINAT, dem internationalem Verband der Etikettenhersteller, zwei weitere Auszeichnungen entgegennehmen.

Anzeige

In der Kategorie „Trockentoner“ der Wettbewerbsgruppe „Digitale Bildverarbeitung“ gewann Label‘Or den ersten Preis für ein Etikett, das auf transparentem Material produziert wurde und das der Jury zufolge durch eine „herausragende Deckkraft der weißen Druckfarbe, die die Brillanz der farblichen Darstellung noch stärker hervorhob“, überzeugte. Außerdem wurde das Unternehmen Gesamtsieger in der Gruppe „Digitale Bildverarbeitung“.

Die in Lontzen, Belgien, ansässige Druckerei Label’Or hat sich auf die Produktion von Selbstklebeetiketten auf Rollen spezialisiert, die es in kleinen, mittleren und auch in großen Auflagen herstellt, die zudem in mehrere Versionen unterteilt sind. Seit dem Übergang zum Digitaldruck im Jahr 2008 umfasst der digitale Maschinenpark zwei Fünffarben-Digitaldruckmaschinen des Typs Xeikon 3300 sowie eine CX3.

Aufgrund der Trends zu kürzeren Produktlebenszyklen, zu einer größeren Anzahl von Versionen und zu personalisierten Produkten verzeichnet Label’Or einen Anstieg in der Nachfrage nach dem Digitaldruck. Daher ist ein Ausbau des Produktionsstandorts geplant, der bis zum 40. Jahrestag der Gründung des Unternehmens im Jahr 2018 abgeschlossen sein soll.

Jean-Marie Peters, Gründer von Label’Or, betont: „Heute wird die Hälfte der gesamten Produktion bei uns digital gedruckt. Die Qualität erfüllt mühelos die hohen Anforderungen unserer Kunden. Zudem können wir den Kunden die bekannten Vorzüge der Etikettendruckmaschinen von Xeikon anbieten. Dazu zählen Trockentoner, die die Vorgaben der US-amerikanischen Lebensmittelbehörde FDA für den Kontakt mit Lebensmitteln einhalten, sowie die Möglichkeit, Deckweiß in einem Durchgang aufzubringen.“

 

Das könnte dich auch interessieren