Domino – Inkjet-Veredelungslösung jetzt marktreif

Mit der K600i von Domino lassen sich in voller Geschwindigkeit außergewöhnliche digital gedruckte Etiketten produzieren (Quelle: Domino)
Mit der K600i von Domino lassen sich in voller Geschwindigkeit außergewöhnliche digital gedruckte Etiketten produzieren (Quelle: Domino)

Domino Digital Printing Solutions präsentierte die erste Version bereits auf der Labelexpo Europe 2019. Doch nun kommt die digitale Veredelungslösung K600i offiziell auf den Markt.

Logo Innivatiuons-OffensiveDie Besucher des Domino-Standes waren nach eigenen Angaben äußerst beeindruckt von der Qualität der veredelten Etiketten, die unter Verwendung der UV-härtenden, klaren Tinte UV67CL mit zwei Inkjet-Druckern der K600-Serie von Domino auf einer Digicon-Serie-3-Weiterverarbeitungslinie von AB Graphic erstellt wurden.

Anzeige

Domino Etikettenveredelung
Quelle: Domino

Die neueste Ergänzung des Domino-Tintensortiments kann entweder für die digitale Spotlackierung oder als digitaler Klebstoff für Kaltfolienanwendungen eingesetzt werden, wodurch mit einer einzigen Flüssigkeit höchste Flexibilität gewährleistet werden soll.  Die Tinte ist laut Domino mit Standard-Medien kompatibel (einschließlich Polyethylen & Polypropylen) und unter den richtigen Bedingungen auch mit bestimmten beschichteten Papieren.

Jim Orford, K-Serie Product Manager bei Domino: „Die digitale Veredelungslösung von Domino bringt die Weiterverarbeitung ins digitale Zeitalter. Dadurch wird ein Engpass bei der Produktion vermieden. Eine höhere Effizienz bei der Produktion von kleinen und mittleren Auflagen, Mehrwert in Form eines schnelleren Drucks veredelter Etiketten sowie erheblich verkürzte Arbeitsstunden und Materialabfälle sind weitere Vorteile. Die klare UV67CL-Tinte kann verwendet werden, um veredelte Etiketten mit großflächigem Auftrag mittels digitaler Spotlackierung oder Kaltfolienprägung zu erstellen. Zudem sind keine Drucksiebe und -platten erforderlich, wie sie bei traditionellen, analogen Veredelungsprozessen eingesetzt werden. Die Kombination des Drucks variabler Daten mit Veredelungen bietet alle Vorteile des Digitaldrucks als Teil des Etikettenveredelungsprozesses und erzeugt hochdetaillierte, digitale Spotlack- und Kaltfolienetiketten mit minimalen Auswirkungen auf Produktivität und Durchsatz.“

Domino Etikettenveredelung
Quelle: Domino

Für die Kaltfolienprägung ist eine einzelne K600i-Druckleiste erforderlich, die Druckgeschwindigkeiten von bis zu 75 m/min erreichen kann. Für die Spotlackierung wird ein K600i-System mit doppelter Druckleiste und Geschwindigkeiten von bis zu 50 m/min verwendet, abhängig vom erforderlichen Tintenauftrag. Letzteres kann auch für den Digitaldruck von Weiß mit hoher Deckkraft verwendet werden und stellt eine kostengünstige Alternative zum teureren und arbeitsintensiveren, traditionellen Siebdruck dar.

Die auf der Labelexpo 2019 gefilmte Vorführung dieser Veredelungslösung finden Sie auf: https://go.domino-printing.com/K600iembellishment2Labelexpo2019

Das könnte dich auch interessieren