Berkshire Labels installiert erste Mark Andy P9E in Europa

Mark Andy's UK & Ireland Sales Manager Paul MacDonald (l.) mit Managing Director Paul Roscoe, Berkshire Labels und der ersten P9E, der in Europa installiert wurde
Mark Andy's UK & Ireland Sales Manager Paul MacDonald (l.) mit Managing Director Paul Roscoe, Berkshire Labels und der ersten P9E, der in Europa installiert wurde (Quelle: Mark Andy)

Berkshire Labels, Hungerford (GB) hat die erste 17″ (430mm) Mark Andy Performance Series P9E in seiner Produktionsstätte in Hungerford, etwa 100 km westlich von London, installiert. 

Die P9E ist das neueste Modell aus der Reihe der Flexodruckmaschinen der Performance Series von Mark Andy und wurde für spezielle Folienanwendungen sowie für die traditionelle Etikettenverarbeitung entwickelt.  Sie ergänzt eine 17 Zoll Mark Andy P7, die 2017 installiert wurde und drei 13 Zoll Mark-Andy-Maschinen in Hungerford.

Anzeige

Paul Roscoe, Geschäftsführer von Berkshire Labels zum neuesten Investitionsprogramm.  „Zuerst entschieden wir, dass 430 mm Breite die beste Lösung für unsere Arbeit ist, doch als wir unsere P7 auslasteten, war klar, dass wir dringend eine zweite Maschine benötigen.  Die P9E mit ihrer unabhängigen, servogesteuerten und doppeltgroßen Rasterwalze, läuft mit halber Geschwindigkeit und gibt uns dadurch mehr Flexibilität und höhere Produktionsgeschwindigkeiten über alle Substrate hinweg.”

Wir haben viel in die Esko-Vorstufe investiert und die neueste CERM-Plattform installiert, mit der alle Maschinen verbunden sind.  Alles wird nach Full-HD-Standard produziert, so dass Roscoe und sein Produktionsteam zwischen Flexo- und Digitalproduktion rein nach Maschinenverfügbarkeit wählen können.

Die neue P9E von Berkshire Labels ist ein eine Maschine mit acht UV-Flexodruckstationen, Corona-Behandlung und Bahnreinigung, Delam/Relam, einer Crossover-Anlage für Peel/Reseal und dem kompletten „Filmic Pack“, das gekühlte Trommeln und eine Spannungsregelung beinhaltet. Die Installation hat es dem Unternehmen ermöglicht, von der 24/7-Arbeit an der P7 auf Zweischichtbetrieb an beiden Maschinen umzusteigen, mit freien Kapazitäten.  „Wir haben die Vorteile von zwei P-Serien sofort erkannt – tatsächlich wäre eine Flotte von P9Es ideal für uns und unsere Kunden! Es gibt uns eine bessere Kontrolle über die Termin- und Schichtplanung und erleichtert die routinemäßige Wartung”, so Roscoe. Und weiter: „Mit derzeit 90 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Millionen Pfund ist Berkshire Labels gut gerüstet für ein nachhaltiges Wachstum.“

 

Das könnte dich auch interessieren