Fusionieren HP und Xerox?

Will Xerox tatsächlich HP übernehmen? Ein Übernahmeangebot soll zumindest vorliegen
Will Xerox tatsächlich HP übernehmen? Ein Übernahmeangebot soll zumindest vorliegen

Erst Anfang der Woche hatte Xerox bekanntgegeben, seine Anteile an “Fuji Xerox” und “Xerox International Partners” an Fujifilm zu verkaufen – nun denkt der amerikanische Digitaldruckmaschinenhersteller offensichtlich darüber nach, den Wettbewerber HP zu übernehmen.

Wie das Handelsblatt berichtet, habe HP inzwischen bestätigt, ein formelles Übernahmeangebot von Xerox vorliegen zu haben. Dieses soll sich auf 32,5 Milliarden US-Dollar (29,4 Mrd. Euro) belaufen.

Anzeige

Das formelle Übernahmeangebot von mehr als 32 Mrd. US-Dollar soll sich zu fast drei Vierteln aus Barmitteln und zusätzlich aus eigenen Aktien zusammensetzen, wie die Wirtschafts- und Finanzzeitung unter Berufung auf den amerikanischen Fernsehsender CNBC schreibt. Für die Finanzierung habe Xerox bereits eine informelle Zusage einer Bank erhalten, bei der es sich laut der Nachrichtenagentur Bloomberg mutmaßlich um die Citigroup handeln könnte. Eine Entscheidung, ob es auf das Angebot eingeht, soll HP aber bisher nicht getroffen haben.

Sie möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den ausführlichen Artikel mit allen Details von Judith Grajewski.

Das könnte Sie auch interessieren