Fokus Europa

Martin Automatic – Zolemba verbessert Produktionseffizienz um 20%

Richard Rensen, CEO Zolemba und Marthijn Kieneker, technischer Leiter Zolemba, gehen davon aus, dass die Martin Automatic MBS im Vergleich zum manuellen Rollenwechsel 20% der Maschinenstillstandszeit eingespart hat
Richard Rensen, CEO Zolemba und Marthijn Kieneker, technischer Leiter Zolemba, gehen davon aus, dass die Martin Automatic MBS im Vergleich zum manuellen Rollenwechsel 20% der Maschinenstillstandszeit eingespart hat (Quelle: Martin Automatic)

Der in den Niederlanden ansässige Etikettenverarbeiter Zolemba BV installierte einen Martin Automatic MBS Abrollsplicer, um die Produktivität in seinem Werk in Haaksbergen zu verbessern. 

Die MBS Non-Stop-Einheit, die an einer 530 mm Verarbeitungslinie mit zwei Flexodruckstationen und zwei Stanzeinheiten montiert ist, hat nach eigenen Angaben die Stillstandszeiten der Maschine für den Rollenwechsel erheblich verkürzt, da die Linie normalerweise mit 120 m/min läuft.

Anzeige

Auf der Suche nach Möglichkeiten, eine bessere Produktionseffizienz zu erreichen, wurde Zolemba erstmals 2017 auf der Labelexpo in Brüssel auf die Technologie von Martin Automatic aufmerksam.  Bei einem Treffen mit dem europäischen Vertriebsleiter von Martin, Bernd Schopferer, wurde eine Maschinenvorführung organisiert, die zeigte, wie ein automatischer Abroll-/Spleißer die Produktivität bei Zolemba verbessern kann. In den folgenden Monaten wurde eine gute Zusammenarbeit aufgebaut, die zur Auftragserteilung und zur Inbetriebnahme der Maschine im Januar 2019 führte.

12 Monate nach der Installation, sagt Marthijn Kieneker, Chief Production Officer bei Zolemba: „Mit bis zu 16 Rollenwechseln pro Schicht und einer Einsparung von jeweils ca. 10 Minuten ergibt sich eine große Einsparung” – und das ohne Berücksichtigung der nun nutzbaren Teilrollen unterschiedlicher Größe und des geringen Restmülls, der durch die automatische Verklebung erreicht werden kann.

Das Unternehmen schätzt, dass das MBS mehr als zwei zusätzliche Produktionsstunden pro Schicht eröffnet. Heute beschäftigt Zolemba 50 Mitarbeiter in seiner modernen 4500 m² großen Anlage und wird für 2019 einen Etikettenumsatz von 9 Mio. Euro in einer Doppelschicht an fünf Tagen pro Woche erzielen.

Das könnte dich auch interessieren