Zeller+Gmelin übergibt Druckfarben-Verantwortung an Andreas Koch

Andreas Koch, neuer Bereichsleiter Druckfarben bei Zeller+Gmelin (Quelle: Zeller+Gmelin)
Andreas Koch, neuer Bereichsleiter Druckfarben bei Zeller+Gmelin (Quelle: Zeller+Gmelin)

Zeller+Gmelin ernannte Andreas Koch zum neuen Bereichsleiter der Geschäftseinheit Druckfarben.

Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG mit Sitz in Eislingen hat sich zum Ziel gesetzt, neben dem traditionell erfolgreichen Geschäftsfeld der UV-Druckfarben für analoge Verfahren die weitere Entwicklung zusätzlicher innovativer Druckfarbentechnologien auszubauen.

Anzeige

Diese Aktivitäten haben hohe Bedeutung, da sie die Zukunft des Unternehmens langfristig sichern sollen. Dass Andreas Koch speziell auf diesem Gebiet über umfangreiche Erfahrungen verfügt, war für Zeller+Gmelin einer der Gründe, ihn mit der Bereichsleitung der Geschäftseinheit Druckfarben zu betrauen.

Nach seinem Studium der Druckereitechnik an der Hochschule der Medien in Stuttgart war der heute 52-Jährige für mehrere Hersteller von Druckfarben sowie bei Papier- und Reprounternehmen in verantwortungsvollen Positionen tätig. An seiner letzten Station hat er für einen Farbhersteller u.a. eine neue Business Unit für digitale Druckfarben aufgebaut. Die Ausrichtung auf neue Märkte wie den Digitaldruck wird auch bei seinem Engagement für Zeller+Gmelin eine wichtige Rolle spielen.

Er erhält die volle Verantwortung für das globale Druckfarbengeschäft und wird dabei alle Bereiche vom Vertrieb über Entwicklung und Produktmanagement bis zum technischen Service führen. In dieser Position berichtet er direkt an Siegfried Müller, CEO von Zeller+Gmelin.

Das könnte dich auch interessieren