VPF – PP-Folien dünner und günstiger

Die neuen Hochglanzfolien von VPF erweitern das Anwendungsspektrum für den wässrigen Inkjetdruck (Quelle: VPF)

VPF erweitert sein Produktportfolio um zwei hochglänzende Inkjet-PP Eco-Folien. Mit einer Dicke von 55µm und 75µm ermöglichen sie nach eigenen Angaben deutlich preisgünstigere Inkjet-Folienlösungen – auch für Produkte mit engen Radien.

Die beiden neuentwickelten Inkjet-PP Eco-Materialien mit den Bezeichnungen VPF 60960 (55µm Dicke) und VPF 60943 (75µm Dicke) sind weiß hochglänzend und mit einer Economy-Beschichtung für wasserbasierten Inkjetdruck ausgerüstet. Im Vergleich zu herkömmlichen Inkjet-PP Folien von 90my Dicke sollen die Materialien deutlich günstiger sein. Ihr Einsatz rechnet sich insbesondere bei hochvolumigen Aufträgen, womit der wässrige Inkjetdruck in diesem Segment jetzt eine wirtschaftliche Alternative zu konventionellen Labeldruckverfahren darstellt.

Anzeige

Logo Innivatiuons-OffensiveDie beiden Inkjetfolien wurden speziell für Memjet-Drucksysteme entwickelt, lassen sich aber laut VPFD auch problemlos – nach entsprechender Abstimmung der jeweiligen Druckereinstellungen – mit allen anderen gängigen wasserbasierten Inkjet-Drucksystemen bedrucken. Die Qualitätsunterschiede im Vergleich zu dickerem Folienmaterial sollen minimal sein: Die Beständigkeit gegen Wasser und Chemikalien ist etwas geringer, zudem dauert wegen des reduzierten Auftragsgewichts die Trocknung der Inkjetbeschichtung etwas länger.

Entwicklungsziel für die dünneren Inkjet-PP-Folien war neben dem deutlichen Kostenvorteil die Eignung für die Etikettierung engzylindrischer Produkte. Aufgrund ihrer deutlich geringeren Rückstellkraft ist jetzt auch die Etikettierung zum Beispiel von Getränkedosen, Kosmetikgebinden, Spritzen, Ampullen oder Vials möglich.

Standardmäßig wird das Material mit dem permanenten Klebstoff 958 ausgerüstet. Der Klebstoff auf Dispersionsacrylatbasis ist seit Jahren am Markt etabliert und wird in zahlreichen Anwendungen eingesetzt, die hohe Klebkraft in Verbindung mit hoher Kohäsion erfordern.

Die VPF-Produkte 60960 und 60943 sind ab sofort in geringen Mindestmengen von 1000 m² mit dem Klebstoff 958 und weißer Glassine B700-473, 63g, erhältlich. Auf Wunsch sind auch andere Klebstoff- und Linerkombinationen lieferbar, wobei auf das flexible und seit Jahren bewährte VPF Baukastensystem zurückgegriffen werden kann.

Das könnte dich auch interessieren