Erste Screen Truepress Jet L350UV+LM für Schäfer Papier

Von links nach rechts: Karin Schäfer (Rechnungswesen), Jürgen Schäfer (Geschäftsführer), Mareike Schäfer (Vertrieb), Alexander Schäfer (Technischer Leiter)
Von links nach rechts: Karin Schäfer (Rechnungswesen), Jürgen Schäfer (Geschäftsführer), Mareike Schäfer (Vertrieb), Alexander Schäfer (Technischer Leiter) (Quelle: Screen)

Die Papier-Schäfer GmbH investierte in eine Truepress Jet L350UV+LM, die im Dezember 2019 installiert werden soll.

Die Druckmaschine soll dem Unternehmen helfen, die steigende Nachfrage nach hochwertigen Produkten zu erfüllen und das Angebot auf dem Markt für Lebensmitteletiketten zu erweitern. Es ist die erste L350UV+LM, die in Deutschland installiert wird. Die Druckmaschine ermöglicht die Wiedergabe einer erweiterten Farbskala, darunter einer breiteren Palette von Orangetönen, die Papier-Schäfer voll ausschöpfen will, um hochwertige, ins Auge fallende Etiketten mit hoher Kratzfestigkeit herzustellen.

Anzeige

Die Truepress Jet L350UV+LM verwendet migrationsarme Tinten zur Herstellung hochwertiger Etiketten, die die strengen Sicherheitsanforderungen für Lebensmittelverpackungen erfüllen. Mit der neuen Druckmaschine kann Papier-Schäfer sein Angebot differenzieren und sich neue Einnahmequellen eröffnen. Der Hauptgrund für die Investition war laut CEO Jürgen Schäfer: „Wir erkannten, dass es an der Zeit war, in die Zukunft unseres Unternehmens zu investieren. Besonders wichtig war für uns die Fähigkeit, Etiketten mit indirektem Lebensmittelkontakt für die Lebensmittelbranche anbieten zu können. In Verbindung mit den Geschwindigkeiten von bis zu 60 Metern pro Minute war die L350UV+LM die naheliegende Wahl zur Erweiterung unserer Kapazität.”

Das könnte Sie auch interessieren