Rüttimann übernimmt Iwasaki-Vertretung

Die Iwasaki IF 330 bietet kürze Rüstzeiten und eine einfache Handhabung (Quelle: Iwasaki)
Die Iwasaki IF 330 bietet kürze Rüstzeiten und eine einfache Handhabung (Quelle: Iwasaki)

Der in der Schweiz ansässige Servicepartner für Etikettendruckmaschinen, Rüttimann Trade AG, erweitert sein Produktportfolio mit der Vertretung von Iwasaki, einem japanischen Druckmaschinen-Hersteller. Iwasaki produziert qualitativ hochwertige translative Rollenoffset- und Flexodruckmaschinen her in der Bahnbreite bis zu 330mm. Rüttimann übernimmt das Vertriebsgebiet für Benelux, Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Logo Inovationso-Offensive 400 px breitDie Maschinen können nach den speziellen Anforderungen und Wünschen konfiguriert werden. Neben dem primären Buch-, Flexo-, Sieb- und Offsetdruck können die Maschinen mit Heiss- oder Kaltfolien sowie Prägeeinheiten erweitert werden. Die Maschinen sind nach Herstellerangaben im stabilen, soliden Maschinenbau gefertigt. Die vollständig servogetriebenen Maschinen ermöglichen geringe Rüstkosten, sind bedienerfreundlich und ermöglichen einen schnellen Jobwechsel mit wenig Makulatur.

Anzeige

Eine Flexodruck-Maschine für kleine und mittlere Aufträge ist die IF 330. Iwasaki bezeichnet sie als echten Konkurrenten zur Digitalmaschine. Mit nur einem Druckzylinder lassen sich die gängigsten Formate im translativen Druck abdecken. Sehr kurze Rüstzeiten und einfache Handhabung werden unterstützt durch Elektronik und komplette Servo-Kontrolle. TR2 heißt eine Druckmaschine, die sich bereits im Wein und Schmucketiketten Bereich bewährt hat. Veredelungen wie Heiss- und Kaltfolien mit Hochprägung in hoher Qualität geben dieser Maschine nach Herstellerangaben fast unbegrenzte Möglichkeiten.

Das könnte dich auch interessieren