Digital Printing today

Printi baut Etikettenbereich mit Durst-Tau-Linie aus

Blick in die Produktion bei Printi Media (Quelle: Durst)
Blick in die Produktion bei Printi Media (Quelle: Durst)

Das zur Cimpress Gruppe gehörende Unternehmen hat eine Tau 330 RSC bestellt, um seine Etikettenproduktion weiter auszubauen.

Printi, ein Pionier der Web-to-Print-Technologie in Brasilien und eine der wichtigsten auf On-Demand-Produkte spezialisierten Online-Druckereien in Lateinamerika, hat die Erneuerung der Partnerschaft mit Durst im Etikettendrucksegment durch die Investition in ein zweites Modell der Tau-Linie – in diesem Fall die Tau 330 RSC – bekannt gegeben.

Anzeige

Printi wurde 2012 von Florian Hagenbuch und Mate Pencz gegründet und erhält seit 2014 Investitionen von der Cimpress Group, die 2020 zum Hauptaktionär des Unternehmens wurde. Seit ihrer Gründung hat sich die Druckerei auf die Produktion von qualitativ hochwertigen Drucksachen auf Anfrage und kundenspezifische Drucke spezialisiert, und dafür war es unerlässlich, über die neueste Technologie zu verfügen.

„Von unseren 437 Mitarbeitern widmen sich 35 dem Technologiebereich in unserem Unternehmen”, erklärt Paulo Medeiros, Industrial Manager von Printi. Speziell für Etiketten hat Printi seit 2017 einen besonderen Fokus auf dieses Segment gelegt – mit großem Erfolg. “Heute haben wir mehr als 350 Produkte in unserem Portfolio, darunter auch bedruckte Etiketten auf verschiedenen Trägermaterialien.“, erklärt Paulo. „Und von Anfang an haben wir uns für Durst Technology als Partner entschieden.“

Ihm zufolge basierte die erste Investition in einen Tau 330E vor fünf Jahren auf der Partnerschaft, die Durst, Hersteller innovativer digitaler Drucksysteme und Softwarelösungen, bereits international mit der Cimpress-Gruppe unterhält. Jetzt, bei der zweiten Maschine (die im Januar 2022 installiert werden soll), ist der Prozess jedoch anders verlaufen. „Durst und seine Struktur in Brasilien hatten einen direkten Einfluss auf die Wahl der Marke und des Equipments für diese neue Investition, die das Ziel hatte, unsere wachsende Nachfrage zu befriedigen. Während der Pandemiezeit stieg unsere Nachfrage nach Etiketten um 300 %, und wir waren an unsere Grenzen gestoßen.“, unterstreicht Paulo.

Nach einer Auswahl von Lieferanten wurden drei Unternehmen über einen Zeitraum von sechs Monaten eingehend analysiert. „Durst wurde wieder einmal aufgrund seiner Tau 330 RSC Technologie ausgewählt.“, sagt er. „Die Untersuchung basierte auf der Qualität und der Produktivität der Anlagen, aber was uns letztendlich positiv überraschte, waren die um 21 % niedrigeren Betriebskosten, die uns eine differenzierte Marge für Klebeprodukte ermöglichen werden. Darüber hinaus ermöglicht uns die neue Technologie des Tau 330 RSC eine um 45 % höhere Geschwindigkeit und eine bessere Qualität. Die neue Druckkopftechnologie ermöglicht das Drucken in feiner Auflösung mit 2 Pikoliter-Punkten, was eine sehr wichtige Entwicklung war.“

Für den Industriemanager ist der neue Tau 330 RSC, wie alle Investitionen von Printi in Drucktechnologie und Intelligenz, ein erneutes Bekenntnis des Unternehmens zu den Grundsätzen, die vor neun Jahren seine Gründung leiteten. “Wir arbeiten mit modernster Technologie, weil wir kurzfristig hohe Qualität liefern und unseren Kunden eine effiziente Online-Plattform für die Bestellung ihrer Drucke auf verschiedenen Substraten bieten müssen. Die kommerzielle und technische Struktur von Durst in Brasilien war ebenfalls ausschlaggebend für unsere Entscheidung, da wir neben der Produktivität und der Qualität der Ausrüstung auch eine enge Unterstützung vor Ort haben. Bei der Mindestlieferzeit, mit der wir arbeiten, können wir die Maschine nicht stillstehen lassen”, schließt Paulo.

Digital bei Flyerpilot
Produktion bei Flyerpilot – weit mehr als Etiketten
Flyerpilot produziert maßgeschneiderte Labels, die gekonnt sämtliche Anforderungen im privaten und gewerblichen Bereich abdecken. Das Sortiment ist breit aufgestellt. Zu den Produkthighlights gehören selbstklebende Etiketten auf der Rolle, Etiketten in der Spenderbox und Standbodenbeutel so geht Flyerpilot in Sachen Onlinedruck neue Wege,  zu finden unter https://www.flyerpilot.de/etiketten-drucken.