MPS – Verkaufsrekord und eine breitere Hybrid EF Symjet

Großes Interesse, auch aus dem asiatischen Raum während einer Präsentation der MPS EF Symjet (Quelle: MPS)

MPS berichtet von einer erfolgreichen Labelexpo Europe 2019 und der Einführung des Konzepts “Beyond the Machine”, das vier Schlüsselprozesse vorstellt. Darüber hinaus soll auch neue, breitere EF Symjet-Hybridmaschine für Aufsehen gesorgt haben.

Auf der diesjährigen Messe hat sich MPS nicht nur für Maschinen, sondern auch für Dienstleistungen und Prozesse entschieden, die eine wichtige Unterstützung darstellen. Dies wurde durch die Aufstellung einer – voll ausgestatteten – Druckmaschine in der Mitte des Standes, umgeben von vier “Inseln”, deutlich: Anwendungen, Service, Produktivität und Konnektivität.

Anzeige

Die Hybrid-EF Symjet vorgestellt, eine Inkjet-/Flexodruckplattform, wurde in einer exklusiven Partnerschaft mit Domino entwickelt. Sie ist ab sofort in den Breiten 340 mm/ 13 Zoll und 430 mm/ 17 Zoll erhältlich und kann mit mehreren Flexoeinheiten, Laminier- und Veredelungseinheiten, Stanzen und vielen weiteren Verarbeitungsmöglichkeiten ausgestattet werden. Bei Live-Demonstrationen wurde eine Kombination von neun Etiketten mit verschiedenen Veedelungen gedruckt, darunter digitale Kaltfolie, Hologramm- und Lentikulareffekte in 3D, Delam/Relam und Mikrotext.

Die Labelexpo Europe 2019 endete für MPS mit einer Rekordzahl von zwölf Maschinenverkäufen in einer Kombination aus EFS & EFA-Flexodruckmaschinen, EXL-Packaging und EF-Symjet-Hybridmaschinen.

 

Das könnte Sie auch interessieren