Digitaldruck und Converting – Modularität ist Trumpf

Blick auf die Converting-Einheit von F+V Automation mit Modulen zum Stanzen, Kaschieren, Inspizieren u.a.
Blick auf die Converting-Einheit von F+V Automation mit Modulen zum Stanzen, Kaschieren, Inspizieren u.a. (Quelle: F+V Automation)

Wenn es darum geht, flexibel auf Kundenanforderungen im Bereich des aufstrebenden Digitaldrucks inklusive Converting einzugehen, ist die gemeinschaftliche Vorgehensweise von Domino und F+V Automation richtungsweisend. Converting-Aufgaben ganzheitlich zu betrachten, sie funktional zu analysieren und wegbegleitend zu realisieren, das ist die Philosophie von F+V Automation. Von Simone Ritter

Die immer schnelleren Innovationszyklen in der technologischen Entwicklung erfordern flexible Systeme, die sowohl die aktuellen als auch die zukünftigen Anforderungen bestmöglich umsetzen. Dies trifft in besonderem Maße auf die Marktentwicklungen in der Druckbranche zu. Immer kleinere Auflagengrößen, wachsender Kostendruck und die Anforderungen der Kunden nach Just-in-Time-Produktion verlangen nach passenden Strategien, um am Markt erfolgreich zu bleiben und für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein. So werden immer mehr Aufträge im Digitaldruckverfahren umgesetzt. Dabei sind Geschwindigkeit und Druckqualität – bei gleichzeitiger Reduktion der Kosten – die entscheidenden Faktoren.

Anzeige

Inkjet-Digitaldruck inklusive modularem Converting

Als Spezialisten in ihrem jeweiligen Bereich, kam es auf Wunsch eines Endkunden zur Zusammenarbeit zwischen der Domino Deutschland GmbH und F+V Automation. Das Ergebnis ist eine innovative DigiConvert-Inkjet-Digitaldruckanlage, inklusive modularem Converting-Konzept, die für ein Höchstmaß an Flexibilität in funktionale Einheiten – sogenannte Module – aufgeteilt ist.

Blick in den Druckturm mit der Domino Inkjet-Druckeinheit
Blick in den Druckturm mit der Domino Inkjet-Druckeinheit (Quelle: Domino)

Diese Module können je nach Einsatz und/oder Weiterverarbeitungsbedarf kombiniert werden; ein entscheidender Vorteil zur Bedienung vielseitiger Anwendungen. Zur Aufnahme der Module stehen insgesamt drei Maschinengehäuse zur Verfügung, die je nach Anzahl der notwendigen Module, mechanisch fest aneinandergereiht werden.

Die integrierte Servotechnologie verbindet die Antriebsachsen über eine sogenannte elektronische Welle (Bussystem), anstatt über mechanische Wellen und Getriebe. Dies sorgt für höchste Flexibilität und Genauigkeit des gesamten Antriebssystems. Änderungen im Verhalten eines Antriebes sind durch Softwareanpassungen möglich, ohne mechanische Modifikationen an der Maschine durchführen zu müssen. Die DigiConvert kann inline oder auch offline betrieben werden.

Flexibel durch Modulbauweise

Das Konzept der DigiConvert wurde speziell auf die Bedürfnisse des Convertings nach dem Digitaldruck ausgerichtet und überzeugt durch die individuelle Auswahl und Anreihung verschiedener Module. Den Anfang bei der DigiConvert Inkjet-Digitaldruckanlage macht das Start-Modul, das die Abwicklung, den Ansatztisch, die Bahnreinigung, die Bahnkantensteuerung, den Bahnspeicher (optional) und die Einzugsgruppe umfasst.

Es folgt der Druckturm, der seitens Domino in Form eines OEM-Moduls seiner N610i Inkjet-Etikettendruckmaschine mit vier Farben plus Weiß integriert wurde (generell sind bis zu sechs Farben plus Weiß verfügbar) und der Herstellung einer Vielzahl von branchenüblichen selbsthaftenden Etikettenmaterialien dient (inklusive der Erstellung von Sicherheitsetiketten). Das N610i OEM-Modul bietet eine Geschwindigkeit von bis zu 70 m/min bei einer Druckauflösung von 600 dpi und Verarbeitungsbreiten der Druckmedien von 200 bis 340 mm.

6-C plus Weiß ist mit der Domino-Druckeinheit in höchster Qualität realisierbar
6-C plus Weiß ist mit der Domino-Druckeinheit in höchster Qualität realisierbar (Quelle: Domino)

Variabler Datendruck & Esko-Workflow

Dominos vollfarbiger, variabler Daten-Workflow ermöglicht den Druck variabler Texte, Barcodes und Bilder und eignet sich damit für mehrere SKUs, Rückverfolgbarkeits- und Sicherheits-anwendungen sowie eine umfassende Produktpersonalisierung. Der Domino Workflow kombiniert dabei den branchenüblichen, digitalen Front-End v2.2 (DFE) von Esko mit dem neuen, schnelleren Screener Domino ScreenPro HS und einem Job-Definition-File-Server (JDF), um einen hoch konfigurierbaren Workflow bereitzustellen. Dabei maximiert er die Funktionen der neuesten Adobe PDF-Print-Engine (APPE) und unterstützt das branchenübliche Datenformat PDF/VT für den variablen Datendruck.

Weiß mit höchster Deckkraft

Mit 72% ermöglicht die N610i den Weißdruck mit höchster Deckkraft und einem siebdruckähnlichen Erscheinungsbild, jedoch mit der Produktionsflexibilität eines digitalen Verfahrens. Mit Textures by Domino können dank der stark deckenden, weißen Tinte der N610i zudem unzählige digital texturierte Etiketten gedruckt werden, ohne in teure strukturierte Etikettenpapiere investieren zu müssen. Dominos qualitätsgeprüfte UV-Tinten werden ständig vom Tintenzirkulationssystem i-Tech ActiFlow im Druckkopf in Bewegung gehalten, auch wenn der Druck angehalten wurde. ActiFlow sorgt für die Entgasung der Tinte und verhindert so die Bildung von Luftblasen, was sich positiv auf die Düsenfunktion auswirkt.

Automatisierter Reinigungsprozess

Die automatisierte Druckkopf-Reinigungs- und -Verschlusstechnologie i-Tech CleanCap ist ein konstant gesteuerter Prozess, der die Bedienereingriffe reduziert und die Druckdüsenleistung auf einem konstant hohen Niveau hält. Des Weiteren erleichtert i-Tech StitchLink die Druckkopfausrichtung und das Stitching.

Die Bereitstellung des OEM-Integrationsmoduls der Domino N610i als Bestandteil einer komplett integrierten Hybrid-Maschine ist ein Trend, der auf dem globalen Etikettenmarkt durch wirtschaftliche Notwendigkeiten verstärkt wird. Im Anschluss an das Druckmodul (inklusive UV-Trocknung und Kühlwalze), folgen der Bahnspeicher und das Stanz-Modul, das vollrotativ/translativ mit einer Gitterabzugswalze, einem Gitteraufwickler und einer Gitteranpresswalze arbeitet. Dieses Modul kann auch alternativ mit anderen Werkzeugen wie z. B. Kaschierung oder Umsetzer belegt werden. Für die notwendige Sicherheit sorgt das darauffolgende Inspektions-Modul mit Inspektionssystem, Bahnspeicher, Bahnkantensteuerung, Ansatztisch und Makulaturwickler. Die abschließende Aufwickel- und Kommissionier-Einheit ist mit einem Längsschneider, einer Auszugsgruppe, einem Aufwickler und einem zweiten, optionalen Aufwickler ausgestattet. Insgesamt bietet die DigiConvert Inkjet-Digitaldruckanlage inklusive modularem Converting-Konzept dem Kunden zahlreiche Möglichkeiten, um die individuellen Anforderungen seiner Kunden umzusetzen und dabei in wirtschaftlicher Hinsicht bestens gerüstet zu sein.

Weiß mit höchster Deckkraft ist für besondere Druckprodukte kein Problem
Weiß mit höchster Deckkraft ist für besondere Druckprodukte kein Problem (Quelle: Domino)

Die Partner in Kürze

F+V Automation feierte 2018 10 Jahre Maschinenbau. Den Schwerpunkt des in Lage ansässigen Unternehmens bilden die Automation und der Maschinenbau von innovativen Converting- und Stanzmaschinen, Rollenwechslern, Inspektionsmaschinen und Spezialmaschinen für individuelle Kundenanforderungen. Diese Spezialmaschinen finden unter anderem Anwendung in dem Bereich der Smart Labels wie RFID, Barcode und QR-Code inkl. der Personalisierung. Die komplette Projektierung erfolgt in der eigenen Fertigung, die Inbetriebnahme und die Vor-Ort-Programmierung werden weltweit durch eigene Projektingenieure realisiert.

Die Domino Deutschland GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft der global agierenden Domino Printing Sciences Unternehmensgruppe. Digital Printing Solutions hat sich als Geschäftsbereich von Domino Printing Sciences seit 1978 weltweit einen ausgezeichneten Ruf für die Entwicklung und Herstellung von Inkjet-Digitaldrucksystemen sowie für seine global verfügbaren After-Market-Produkte und Kundendienstleistungen erarbeitet. Für den Akzidenzdruckmarkt stellt das Unternehmen digitale Inkjet-Drucker und Steuerungssysteme zur Verfügung, um Lösungen bereitzustellen, die das gesamte Spektrum des Etiketten- und variablen Datendrucks abdecken. [10274]

Das könnte dich auch interessieren